Rauchwolke nicht giftig

Der ABC- sowie der Atemschutzzug sind in Krombach im Einsatz. Foto: Peter Helmes

ph/tile Auf dem Betriebsgelände des Krombacher Entsorgungsunternehmens kam es zu einer chemischen Reaktion. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden Bewohner aus dem Raum Krombach und Littfeld zunächst aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen, Klima- und Lüftungsanlagen abzustellen und gegebenenfalls ihre Nachbarn zu verständigen.

Wie Kreisbrandmeister Bernd Schneider gegenüber der SZ bestätigte, hatten sich drei sogenannte „Big Packs“ (große Säcke), die mit Blondiermittel gefüllt waren, aufgrund einer chemischen Reaktion entzündet. Die Säcke konnten nicht gleich mit Wasser gelöscht werden, die Flammen wurden mit Pulver und Schaum bekämpft. Außerdem wurden sie aus der Betriebshalle in ein Wasserbecken der Firma verbracht, wo sie kontrolliert abbrannten.

Während die Aufräumarbeiten noch liefen, gab Schneider für die Bevölkerung bereits Entwarnung. Die Handlungsempfehlungen seien eine Vorsichtsmaßnahme gewesen. Eine nachhaltige Belastung sei aber nicht festzustellen. Die Messgruppe des Kreises, für die Kameraden aus Aue, Siegen, Netphen und Wilgersdorf angerückt waren, konnten keine Auffälligkeiten feststellen. Am Ende sei es eine Rauchentwicklung „wie bei jedem anderen Feuer“ gewesen, so der Kreisbrandmeister.

Bei dem Einsatz, zu dem laut Schneider etwa 110 Kameraden aus dem gesamten Stadtgebiet Kreuztal sowie ABC-, Atemschutzzug und Messgruppe des Kreises herbeigeeilt waren, wurden zwei Feuerwehrleute verletzt. Ein Kamerad erlitt eine Verätzung an der Hand, ein anderer trug eine Augenverletzung davon.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.