Realschule schlägt Alarm

 Die Schulsozialarbeit an der Carl-Kraemer-Realschule wird immer herausfordernder. Derzeit wird sie von den Lehrern „nebenbei“ mit bewältigt – auf Dauer könne das nicht so bleiben, warnt die Schulleiterin. Foto: Jan Schäfer
  • Die Schulsozialarbeit an der Carl-Kraemer-Realschule wird immer herausfordernder. Derzeit wird sie von den Lehrern „nebenbei“ mit bewältigt – auf Dauer könne das nicht so bleiben, warnt die Schulleiterin. Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

js - Die Rektorin der Carl-Kraemer-Realschule (CKR), Renate Setzer, wandte sich mit einem „Hilferuf“ an den  Schul- und Kulturausschuss. Sie bezog sich auf einen Antrag der Schulkonferenz vom 27. Oktober dieses Jahres. Diese bittet die Verwaltung, die Schulsozialarbeiterstelle an der CKR von einer halben auf eine volle auszudehnen. 

Als Begründung lieferte die Schule einen Bericht zur Stellensituation ihrer Schulsozialarbeiterin, Christine Eisenberg, vom September dieses Jahres. Um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können, habe sie mittlerweile zugunsten einer anderen, vollen Stelle gekündigt. Seit Anfang Dezember stehe die Schule damit ohne Schulsozialarbeiterin da. 

Hilchenbach habe große Probleme, besonders im Jugendbereich. Die Anzahl schwieriger Probleme wachse, es gebe eine deutliche Drogenproblematik in Hilchenbach, deren Auswirkungen mehr und mehr in die Schule schwappten. Auf dem Papier sei die CKR zwar mit ausreichend Personal bestückt, in der Realität aber sei dies nicht der Fall. „Ich selbst arbeite momentan Doppelschichten“, sagte die Schulleiterin. 

Der Ausschuss stimmte zu, wenngleich die rund 27.000 Euro Mehrkosten erst einmal bis zum Haushaltsauschuss zusammengekratzt werden müssen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen