„Regenbogenland“ wird Dauerlösung

Die ehemalige Familienferienstätte wird zur Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes. SZ-Archivfoto
  • Die ehemalige Familienferienstätte wird zur Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes. SZ-Archivfoto
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Mit 25 gegen 14 Stimmen sprach sich eine Mehrheit quer durch alle Fraktionen für die entsprechende Beschlussvorlage der Stadtverwaltung aus. Die von einem Arbeitskreis erstellte Alternativ-Planung für ein Konzept der dauerhaften Unterbringung von Flüchtlingen mit der Option der Integration fand keine Mehrheit. 

Damit wird nun die von der Stadt gekaufte ehemalige Familienferienstätte zur Durchgangs-Einrichtung für bis zu 400 Flüchtlinge, die nach ihrer Erstaufnahme nach Olpe kommen werden, um bis zur Entscheidung über Abschiebung oder dauerhafte Unterbringung einige Wochen lang Gäste der Stadt sein werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen