SZ

Bergsportfans trotzen Corona
Reinhold Messner lockt rund 650 Menschen in die Siegerlandhalle

Reinhold Messner berichtete in der Siegerlandhalle auch von der verhängnisvollen Expedition zum Nanga Parbat.
  • Reinhold Messner berichtete in der Siegerlandhalle auch von der verhängnisvollen Expedition zum Nanga Parbat.
  • Foto: tom
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

tom Siegen. Angst vor dem Coronavirus? Doch nicht bei Reinhold Messner! Der nutzte am Mittwochabend jede Minute vor seinem neuen Vortrag „Nanga Parbat – Mein Schicksalsberg“ aus, um im Foyer der Siegerlandhalle mit seinen Fans in Kontakt zu treten. Erst fünf Minuten vor dem Startschuss seines Auftritts im großen Saal mussten diese auf seine Gesellschaft und Autogramme vorerst verzichten. Doch obwohl zurzeit aufgrund der Infektionsgefahr durch das Coronavirus immer mehr Veranstaltungen abgesagt werden müssen, konnte der Vortrag Messners stattfinden.
Viele Besucher scheuten die große VeranstaltungDer Erlass des Landes ließ am Mittwochabend Veranstaltungen von maximal 1000 Besuchern durchgehen.

tom Siegen. Angst vor dem Coronavirus? Doch nicht bei Reinhold Messner! Der nutzte am Mittwochabend jede Minute vor seinem neuen Vortrag „Nanga Parbat – Mein Schicksalsberg“ aus, um im Foyer der Siegerlandhalle mit seinen Fans in Kontakt zu treten. Erst fünf Minuten vor dem Startschuss seines Auftritts im großen Saal mussten diese auf seine Gesellschaft und Autogramme vorerst verzichten. Doch obwohl zurzeit aufgrund der Infektionsgefahr durch das Coronavirus immer mehr Veranstaltungen abgesagt werden müssen, konnte der Vortrag Messners stattfinden.

Viele Besucher scheuten die große Veranstaltung

Der Erlass des Landes ließ am Mittwochabend Veranstaltungen von maximal 1000 Besuchern durchgehen. Mit genau 937 im Vorfeld verkauften Tickets lag das Ereignis rund um Messners Erfahrungen als Extrembergsteiger knapp darunter.

Hygiene-Tipps in der Siegerlandhalle

Dennoch machte sich der Einfluss durch die Corona-Epidemie auch hier bemerkbar. Viele blieben aus Angst vor einer Ansteckung zu Hause, sodass rund 650 Gäste den Vortrag des Bergsteigers besuchten. Die Siegerlandhalle versorgte ihre Besucher nicht nur mit Desinfektionsmittel, sondern gab auf ihren Monitoren im Foyer einige Hygiene-Tipps.

Registrieren war Pflicht

Vorgabe des Gesundheitsamtes: Alle Besucher, Mitarbeiter und Mitwirkende mussten sich beim Betreten der Siegerlandhalle registrieren lassen. Das Formular dafür gab es auf der Internetseite zum Download, und es lag im Eingangsbereich zum Ausfüllen bereit. Um einem zu großen Ansturm vorzubeugen, wurde der Einlass der Gäste um eine Stunde auf 18 Uhr vorgezogen. Die angeforderten Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail werden nicht weiterverarbeitet.

Besucher informieren bei neuen Corona-Fällen

Die Angaben dienen lediglich dazu, bei der Infektion einer anwesenden Person alle weiteren Besucher zu informieren. Sobald das Gesundheitsamt davon ausgehen kann, dass es im Rahmen der Veranstaltung zu keinerlei Neuinfektionen gekommen ist, werden die gesammelten Formulare und somit auch die Daten darauf vernichtet, erklärte Hallendirektor Arnd Krause gegenüber der SZ.

Reinhold Messner unterhielt gut zwei Stunden lang

Alle Besucher, die wie Reinhold Messner der Angst vor dem Coronavirus getrotzt hatten, bekamen von diesem über zwei Stunden lang einen bildgewaltigen Vortrag geboten. Messner legte dabei nicht nur den Fokus auf seine eigenen Erfahrungen, sondern sprach auch von den Bergsteigern, die einst seine Vorbilder waren. Einen Höhepunkt bildete die Geschichte um die schicksalhafte Expedition zum Nanga Parbat im Jahr 1970, bei der sein Bruder Günther ums Leben kam und auch er selbst dem Tod nur knapp entging.

Autor:

Thomas Grab (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen