René Müller erreichte das Ziel

 Bevor sich die Odeborn-Arena am Samstagabend in ein schwarz-rot-goldenes Fahnenmeer verwandelte, war sie Schauplatz eines besonderes Finales: René Müller legte die letzte Etappe seiner Wanderung zurück. Darüber freuten sich Familie und Freunde – ganz besonders seine Frau Stefanie und die Kinder Sophie, Felix und Charlotte. Foto: akm
  • Bevor sich die Odeborn-Arena am Samstagabend in ein schwarz-rot-goldenes Fahnenmeer verwandelte, war sie Schauplatz eines besonderes Finales: René Müller legte die letzte Etappe seiner Wanderung zurück. Darüber freuten sich Familie und Freunde – ganz besonders seine Frau Stefanie und die Kinder Sophie, Felix und Charlotte. Foto: akm
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

akm - Großer Freudentaumel am Samstag auf dem Bad Berleburger Marktplatz, und zwar nicht nur wegen Klose, Götze und Co. Nein, in der Odebornarena wurde schon um 17.35 Uhr das erste Mal gejubelt – nämlich als René Müller mit einer kleinen Wandergruppe um die Ecke bog. Der 31-Jährige hatte es geschafft: Er hatte die letzte Etappe seiner Wanderung von Siegen bis Bad Berleburg absolviert, und das trotz entzündeter Füße.

Zu den ersten Gratulanten zählten natürlich seine Frau Stefanie und seine kleine Tochter Charlotte, Lotti genannt, für die er all die Strapazen überhaupt erst auf sich genommen hatte. Denn Ziel der Wanderung, die den Familienvater in 14 Tagen von Schwangau im Allgäu nach Bad Berleburg führen sollte, war es, möglichst viel Geld für eine Delfintherapie zu sammeln, die die körperlich und geistig behinderte Lotti dringend benötigt. Schon am dritten Tag hatte die Hitze dem engagierten Papa allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht: die Füße entzündeten sich und der Arzt erteilte striktes Wanderverbot.

So musste René Müller die Strecke von Lützelburg bei Augsburg bis nach Siegen notgedrungen motorisiert zurücklegen, während viele andere an seiner Stelle für Lotti weiterliefen. Doch die letzte Etappe von Siegen nach Bad Berleburg, die wollte sich René Müller nicht nehmen lassen. „Ich wollte noch mal einige Kilometer für Lotti laufen und die Aktion für mich damit zu einem Abschluss bringen. Ich wäre mir komisch vorgekommen, hier nichts tuend herum zu sitzen, während andere sich so ins Zeug legen und ins Ziel laufen“, erzählte er nach seiner Ankunft noch leicht außer Atem.

Verbunden mit dem weltmeisterlichen Empfang fand in der Odebornarena am Samstagnachmittag auch ein buntes Familienfest statt, das Lottis Familie mit Hilfe des Jugendfördervereins und all der anderen Sponsoren und Unterstützer auf die Beine gestellt hatte und dessen Erlös auch zu 100 Prozent an Lotti gehen wird.

Auf die Gäste warteten Hüpfburgen, ein reichhaltiges Kuchenbuffet, Delfinkekse, das Lotti-Brot, selbst gemachte Krönchen-Stirnbänder und Buttons sowie Gute-Laune-Musik von der Schülerband „Teenietus M3“. Dieses Fest empfanden die Müllers als passenden Rahmen, um sich noch mal bei allen Helfern, Sponsoren und Unterstützern zu bedanken. „Das ist der absolute Wahnsinn, wir sind überwältigt. Danke für alles, was ihr für unsere Tochter tut“, erklärte Stefanie Müller.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.