Reservisten lassen Panzer rollen

Ein Leopard-Panzer wird auch am Wochenende aller Kritik zum Trotz auf der Trupbacher Heide fahren. Archivfoto: Dirk Manderbach
  • Ein Leopard-Panzer wird auch am Wochenende aller Kritik zum Trotz auf der Trupbacher Heide fahren. Archivfoto: Dirk Manderbach
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Trotz Appells des Siegener Stadtrates und trotz kritischer Töne aus der Öffentlichkeit werden die Reservisten-Arbeitsgemeinschaft Militärfahrzeuge gemeinsam mit der Kreuztaler Reservistenkameradschaft ihre Benefizaktion am Wochenende durchführen: Zwei abgerüstete und umgebaute Panzer vom Typ Leopard I werden am Samstag und am Sonntag über die Panzerstraße rollen – für den guten Zweck, sprich: zugunsten der DRK-Kinderklinik und der Aktion „Lichtblicke“.

Das wurde bei einem Treffen der Reservisten so beschlossen. In einer Stellungnahme zeigten sie sich enttäuscht vom Rat der Krönchenstadt, der in der vergangenen Woche mit großer Mehrheit einen Appell an die Veranstalter der Benefizaktion verabschiedet hatte, die Neuauflage der Aktion, die bei der Premiere immerhin 8000 Euro Spenden zusammenbrachte, zu unterlassen.

„Wir akzeptieren selbstverständlich die Meinung der Ratsmitglieder, die diesem Appell zugestimmt haben. Allerdings hätten wir es sehr begrüßt, wenn wir die Möglichkeit gehabt hätten, gegenüber dem Rat der Stadt Siegen und seinen Fraktionen eine Stellungnahme in der Sache abzugeben“, heißt es in der Erklärung der Reservisten. Dann hätte man der „populistischen Stimmungsmache einzelner, die hier für sich offenbar ein Thema ausgemacht haben“, entgegentreten und „Zweifler und nachdenkliche Kommunalpolitiker“ vielleicht doch überzeugen können: „Auch manche, die der Resolution zugestimmt oder sich enthalten haben, sind sicher froh und dankbar, wenn die Bundeswehr in Krisen- oder Katastrophensituationen mit ihrem Gerät im Hilfseinsatz zur Stelle ist“, so die Reservisten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen