Richter fällte Ingolstadts »Urteil«

An der Donau der dritte Auswärtssieg:

Siegens Torhüter hielt die »Null« ganz fest / »Sportfreunde« spielerisch dominierend

geo Siegen. Zum Glück war die 1:2-Heimniederlage gegen Stuttgart wohl nur eine »Eintagsfliege«. Beim FC 04 Ingolstadt präsentierte sich eine deutlich gefestigtere Siegener »Sportfreunde«-Mannschaft, die ihr vorhandenes Können auch einmal abrief und damit einen etwas biederen Aufsteiger in die Schranken verwies. Mehr aber auch nicht, denn im Verlaufe der 90 Minuten am Samstag gab es viele »wenns«, von denen die Journalisten aber kein einziges verwenden mussten, so dass am Ende eben doch der letztlich sichere 2:0 (1:0)-Sieg zu Buche stand.

Zu diesen vielen »wenns« gehörte zum Beispiel die Sorge in der recht einseitigen zweiten Hälfte: Wenn bloß mal kein Gegentor fällt, schoss es einem trotz des 2:0-Vorsprungs durch den Kopf, denn Ingolstadts Trainer Jürgen Press setzte notgedrungen auf totale Offensive und brachte mit dem lange verletzten Andras Tölcseres einen frischen Mann, der die Siegener Hälfte ganz schön durcheinander wirbelte. Und wäre den Bayern tatsächlich der Anschlusstreffer gelungen – niemand hätte dann mehr für nix garantieren können.

Privatduell Richter - Schlauderer

Dass es aber so weit nicht kam, war wesentlich das Verdienst von Torhüter Thomas Richter, der sonst zuweilen angesichts guter Abwehrarbeit schon mal zu Langeweile verurteilt wird. Am Samstag aber hechtete Richter in alle Ecken, war bei hohen Flanken präsent und vereitelte ein halbes Dutzend bayrischer Schussversuche mit Stellungsspiel, Konzentration und Können. Vor allem Ingolstadts Tobias Schlauderer scheiterte wiederholt am »Sportfreunde«-Zerberus, der sich nun ganz auf sein Wiedersehen mit Ex-Verein SV 98 Darmstadt am Freitag freuen kann. Aber auch alle anderen Siegener müssten kapiert haben, das die drei Punkte vom Samstag nur dann einen Wert darstellen, wenn sie am Freitag Bestätigung erfahren. Und so freute es schon mal Kapitän Peter Nemeth, dass er im Vergleich zum Stuttgart-Heimspiel »eine ganz andere Mannschaft« auf dem Platz gesehen hatte. Die Laufbereitschaft stimmte von der »1« bis zu »11«, auch die Laufwege wirkten lange Zeit besser abgestimmt. Daher spielte sich das Geschehen eine Halbzeit lang nur in der Hälfte der ob des vorwöchigen 0:6 in Saarbrücken doch verunsicherten Neulings ab. Aber aus dieser Überlegenheit resultierte nur der 1:0-Vorsprung, für den Gaetan Krebs mit seinem siebten Saisontor in der 17. Minute verantwortlich zeichnete. Eine Minute vorher noch hatte Krebs einen Konter auf Heller weitergeleitet, der dann präzise in die Mitte zum mitgelaufenenen Nils Pfingsten passte. Auch dieser machte im 1:1-Duell gegen Torhüter Michael Lutz alles richtig, zielte aber zu genau, nämlich an den Pfosten. Der listige Franzose gab seinem Mitspieler 60 Sekunden später Anschauungsunterricht und versenkte in der gleichen Situation sicher im Netz.

Besser kann es auch in einer 2. Halbzeit für einen Trainer nicht laufen. Dem zu erwartenden Ingolstädter Frontalangriff wurde gleich der Wind aus den Segeln genommen, als Nils Pfingsten mit seiner besten Tat, einem präzisen Steilpass, Heller auf die Reise schickte. Und das kann dem noch keiner nachmachen! Heller spurtete los, umkurvte auch noch Lutz und erhöhte in der 47. Minute auf 2:0.

Binder rettete auf der Linie

Danach ließ sich Siegen aber mehr und mehr einlullen und so Richter in die Schlagzeilen rücken. Einmal war sogar der geschlagen, doch Stefan Binder, der für den mit einer Oberschenkelverletzung kurzfristig ausgefallenen Patrick Dama sehr ordentlich ersetzte, rettete auf der Linie. Erst in den beiden letzten Spielminuten, als die Gastgeber wohl aufsteckten, taute Siegens Abteilung Attacke noch einmal auf, versäumte es aber hier, den 3:0-Glanzpunkt zu setzen.

Aber auch so hatten sich die Spieler den wärmenden Applaus der rund 130, leider auf drei (!) Stadionbereiche verteilten, Siegener Fans redlich verdient.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen