Riesenkrach: Stadt stoppt Nemeth!

Vor dem Regionalliga-Auftakt gegen Wehen:

Keine Aufenthaltsgenehmigung trotz Arbeitsvertrag bei Siegener Unternehmen

geo Siegen. Die Saison der Regionalliga Süd 2003/04 hat noch gar nicht begonnen, da steht den Siegener »Sportfreunden« schon ein Riesenkrach ins Haus! Gut 48 Stunden vor dem Auftaktspiel im Leimbach-Stadion am Sonntag gegen den SV Wehen (15 Uhr) steht so gut wie fest, dass ausgerechnet der vermeintlich beste Neuzugang, der ehemalige slowakische Nationalspieler Peter Nemeth (31), keine DFB-Spielgenehmigung für diese Partie erhalten wird. Was danach kommt, steht noch in den Sternen!

Diese Hiobsbotschaft zeichnete sich für die »Sportfreunde« schon seit ein paar Wochen ab, gleichwohl dem Verein in dieser Angelegenheit praktisch die Hände gebunden sind. Nach den seit einem Jahr gültigen Aufenthaltsbestimmungen für Ausländer dürfen neue Nicht-EU-Ausländer im Fußball nur noch in den Profiligen eingesetzt werden. Für Spieler unterer Spielklassen - auch für Vertragsamateure - werden keine Aufenthaltsgenehmigungen von den Ausländerbehörden mehr erteilt. Das Verfahren sieht vor, dass der Deutsche Fußball-Bund anhand der von den Vereinen vorgelegten Spielermeldeliste auch die dazu erforderlichen Aufenthaltsgenehmigungen der Kommunen prüft. Kann ein Verein für einen Spieler keine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung vorlegen, erhält der Spieler keine Spielerlaubnis.

Das wissen natürlich auch die »Sportfreunde«. Peter Nemeth wird allerdings nicht von den »Sportfreunden« sondern von einem Siegener Unternehmen (Behälterbau) eingestellt. Der Fußballer möchte sich zum Ausklang seiner Karriere eine berufliche Laufbahn aufbauen. Für das Siegener Unternehmen soll er die Kontakte zu dessen slowakischen Tochterfirma vertiefen. Sein Gehalt bezieht Nemeth also von einem mittelständischen Unternehmen Fußball spielt er in Siegen als Amateur, Nemeth hat keinen Status als Vertragsamateur.

Die Ausländerbehörden haben in einem solchen Fall aber offenbar einen Ermessensspielraum, um eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen. Der neue Arbeitgeber Nemeths hat sich intensiv um diese Genehmigung bemüht. Nach SZ-Informationen soll sogar ein Empfehlungsschreiben der slowakischen Tochterfirma vorliegen, die um die Anstellung Nemeths im Außendienst bat.

Dennoch hakt die Sache offenbar an der bearbeitenden Person bei der Stadt Siegen. Zwischenzeitlich haben sich nun doch die »Sportfreunde« eingeschaltet, obwohl sie gar nicht zuständig sind. Am Montag soll ein klärendes Gespräch mit der übergeordneten Dienststelle statt finden. Ein früherer Termin war nach »Sportfreunde«-Angaben nicht möglich. Zusätzliche Brisanz erhielt der »Fall Nemeth« durch die Tatsache, dass der Westdeutsche Fußball-Verband für Nemeth erstaunlicher Weise bereits eine Spielerlaubnis erteilt hat, die aber nicht für die Regionalliga reicht. Die Siegener haben diese Spielgenehmigung (Spielerpass) an den Deutschen Fußball-Verband weiter geleitet, der den Fall heute noch prüfen will.

Da sich aber vermutlich über Nacht an der unbeweglichen Haltung der sachbearbeitenden Person bei der Stadt Siegen nichts geändert hat, müssen sowohl Nemeths Siegener Arbeitgeber als auch die »Sportfreunde« vorerst auf die Dienste des Slowaken verzichten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen