Deutsche und japanische Studenten entwickeln Konzepte
Roboter-Hilfe für ältere Menschen

Die Studenten entwickeln Robotik-Konzepte, um pflegebedürftige ältere Menschen zu unterstützen.
  • Die Studenten entwickeln Robotik-Konzepte, um pflegebedürftige ältere Menschen zu unterstützen.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Marc Thomas

sz Siegen. Bei einem virtuellen Ideenwettbewerb der Universität Siegen und dem Nationalen japanischen Forschungszentrum für Gerontologie und Geriatrie entwickelten deutsche und japanische Studierende Robotik-Konzepte. Im Februar hat die Universität Siegen gemeinsam mit der Fachhochschule Kiel im Projekt PADERO den zweiten Hackathon mit japanischen Partnern ausgerichtet. Hackathons sind Ideen- und Programmier-Events. Ziel der teilnehmenden Studierenden war es, Robotik-Konzepte zu entwickeln, um pflegebedürftige ältere Menschen zu unterstützen.

Von japanischer Seite nahmen das nationale japanische Forschungszentrum für Gerontologie und Geriatrie sowie die Universität Nagoya und die Meijo University aus Nagoya teil. PADERO ist ein Projekt des Bundesministeriums für Forschung und Wissenschaft (BMBF).

Sieger wurde das Team, das ein Robotik-Konzept entwickelte, bei dem der Roboter bei Aktivitäten des alltäglichen Lebens als Assistent unterstützt. Der Roboter soll älteren Menschen beim Aufstehen helfen, leichte Übungen durchführen und mit den Seniorinnen und Senioren spazieren gehen. Bei einem Notfall kann er seinen Standort mit dem Pflegepersonal teilen. Außerdem soll er in der Lage sein, Stürze zu erkennen. Wenn und wo es nötig ist, gibt der Roboter Raum für Privatsphäre. Außerdem war es dem studentischen Team wichtig, dass er keinen Pfleger ersetzt, sondern ein helfender Assistent ist.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen