Roland Schöler folgt auf Steiner

 Wechsel auf der Kommandobrücke der Sportfreunde Siegen: Roland Schöler (links) folgt als 1. Vorsitzender auf Ulrich Steiner (rechts). Foto: cst
  • Wechsel auf der Kommandobrücke der Sportfreunde Siegen: Roland Schöler (links) folgt als 1. Vorsitzender auf Ulrich Steiner (rechts). Foto: cst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

pm - Es lief alles wie erwartet. Trotz der sportlich absolut unbefriedigend verlaufenen Saison und einigen Grabenkämpfen am Rande verlief die außerordentliche Versammlung der Sportfreunde Siegen im Hüttensaal der Siegerlandhalle weitestgehend harmonisch. In nur etwas mehr als einer Stunde waren die sieben Punkte der Tagesordnung abgearbeitet und alle offenen Fragen geklärt.

Der Vorstand wurde der Vorstand von den 135 versammelten Stimmberechtigten per En-Bloc-Abstimmung gewählt. Lediglich 23 Anwesende stimmten gegen die Berufung des Gremiums, das auf einer Position verändert und um eine weitere ergänzt wurde. Ulrich Steiner, bisher 1. Vorsitzender und gleichzeitig auch Geschäftsführer der Sportfreunde Siegen Spielbetriebs GmbH, stellte sich wie erwartet nicht zur Wiederwahl und machte damit den Weg für einen Nachfolger frei. Jener Nachfolger, das ist Roland Schöler, langjähriges Mitglied des Vereins und zuvor seit Januar im Jugendbereich administrativ tätig, der sich gleich mit markigen Worten einführte: „Wir wollen das Sportfreunde-Schiff gemeinsam wieder auf Kurs bringen. Mein Ziel ist es, die Sportfreunde Siegen wieder zum Leuchtturm für den regionalen Fußball zu machen.“

Schaffen will er dies gemeinsam mit seinen wiedergewählten Vorstandskollegen Jens Behrend, Frank Weber (beide Stellvertreter), Heiko Maurer (Finanzen), Ralf Utsch (Marketing) – und mit Rainer Jakobs, der als Vorstand Sport neu aufgenommen wurde. Jakobs war zuvor schon als sportlicher Berater und Bindeglied zwischen Vorstand und sportlicher Leitung in Erscheinung getreten. „Für mich ist das eine sehr reizvolle Aufgabe. Ich möchte mit dem Verein wieder erfolgreiche Zeiten erleben“, setzt sich der ehemalige Coach der Frauenmannschaft klare Ziele.

Eine weitere Vorstandsposition könnte schon in naher Zukunft ins Leben gerufen werden. Denn anders als sein Vorgänger wird Schöler sich nicht auch noch um die Belange der Jugendabteilung kümmern. Stattdessen soll ein von der Jugendabteilung bestimmtes und vom Ältestenrat akzeptiertes Mitglied den Vorstand ergänzen.

Nicht zur Sprache kam derweil die ursprünglich geplante Kandidatur des Ältestenrats-Mitglieds Hubertus Graf von Reichenbach für das Amt das 1. Vorsitzenden. Zur Aufgabe dieser Kandidatur sei er von Mitgliedern des Vorstandes und Ältestenrats gedrängt worden, gab von Reichenbach im SZ-Gespräch zu Protokoll. Eine Stellungnahme des Vorstandes zu diesem Thema gab es während der Versammlung indes nicht.

Für eine kurze Diskussion sorgten stattdessen nur zwei Satzungsänderungen, die nach der Beilegung von Missverständnissen dennoch mit klarem Votum angenommen wurden. In Zukunft ist in der Satzung verankert, dass ausgewählte ehrenamtliche Mitarbeiter, wie auch Vorstandsmitglieder, mit der Zahlung einer Ehrenamtspauschale in Höhe von bis zu 720 Euro pro Jahr entlohnt werden dürfen. Des Weiteren ist nun fest reglementiert, dass die Vorstandswahlen alle drei Jahre im Rahmen der ordentlichen Jahreshauptversammlung stattfinden zu haben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen