Rosin sagt der SG Betzdorf servus

Der nächste Abgang: Alexander Rosin meldete sich überraschend bei der SG 06 Betzdorf ab. Neben dem Angreifer wird auch Nils Obecny den Fußball-Oberligisten verlassen. Foto: hwl
  • Der nächste Abgang: Alexander Rosin meldete sich überraschend bei der SG 06 Betzdorf ab. Neben dem Angreifer wird auch Nils Obecny den Fußball-Oberligisten verlassen. Foto: hwl
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ubau - Der Kader der SG 06 Betzdorf schrumpft und schrumpft. Nachdem sich der Fußball-Oberligist vor kurzem auf seinem selbst verordneten Sparkurs von Sebastian Land, Steven Moosakhani, Marvin Kleinmann und Stefan Stahl getrennt hatte (die SZ berichtete), musste der Traditionsverein vom „Bühl“ nun auch den Verlust von Alexander Rosin hinnehmen. Der 25-jährige Angreifer aus Wissen meldete sich unerwartet ab, erhielt aber dennoch von der SG die Freigabe und liebäugelt nun mit einem Wechsel zum ambitionierten A-Kreisligisten VfB Wissen.

„Für mich kam diese Abmeldung völlig überraschend. Damit konnten wir nicht rechnen“, erklärte Betzdorfs 1. Vorsitzender Stephan Berndt auf SZ-Anfrage. Rosin war erst im vergangenen Sommer nach einem kurzen Gastspiel beim Hessenligisten Rot-Weiß Hadamar an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt, bestritt aber aus Verletzungsgründen nur sechs Partien (zwei Tore) im bisherigen Saisonverlauf.

Angesprochen auf die Gründe für seine Abmeldung sagte Rosin zur SZ: „In erster Linie sind es berufliche Gründe. Ich habe Anfang des Jahres einen neuen Job angetreten, und da fehlt mir die Zeit, um weiter Oberliga-Fußball spielen zu können. Mehr möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.“ Dem Vernehmen nach steht Rosin vor einem Wechsel zum VfB Wissen, dem Tabellenführer der A-Kreisliga WW/Sieg. Ersatz für den scheidenden Stürmer ist nicht in Sicht – und soll auch nicht gesucht werden. „Wir müssen sparen“, sagte SG-Vorsitzender Stephan Berndt dazu kurz und knapp.

Neben Rosin wird auch Nils Obecny den Verein verlassen. Der Torwart pendelte meist zwischen der Ersatzbank der Oberliga-Mannschaft und der in der A-Kreisliga spielenden Reserve. Er sucht nun eine neue sportliche Herausforderung.

Rosin weg, Obecny weg, dazu noch Land, Moosakhani, Kleinmann und Stahl – der Kader der SG Betzdorf wird immer dünner. Cheftrainer Dirk Spornhauer: „Zu Beginn der Saison hatte ich 25 Spieler im Kader, jetzt sind es noch 15 Feldspieler und zwei Torhüter. Nun darf nicht mehr viel passieren, sonst wird es verdammt eng. Wir können nur hoffen, dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben. Die Situation ist schwierig, aber wird werden alles versuchen, das Beste daraus zu machen.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.