RSV hatte den längeren Atem

Eiserfelds erster Saisonsieg

In der Schlussphase TSG Schüren 30:26 niedergerungen

jb Niederschelden. Aufatmen beim RSV Eiserfeld! Er feierte in seinem dritten Spiel einen schwer erkämpften 30:26 (13:12)-Heimsieg über den mit 0:8 Punkten völlig erfolglosen Tabellenletzten TSG Schüren. Der wirkte allerdingskeineswegs wie ein Abstiegskandidat. Der RSV ist bei 3:3 Punkten somit nach Plan gestartet und hat als wichtigstes Zwischenresultat zunächst drei Zähler Vorsprung zu den Abstiegsplätzen.

Aber die Nervosität war besonders den jungen RSV-Spielern anzumerken. Die Mannschaft brauchte einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Gefunden hatte sich das Team, als es aus der stabilen Abwehr kontern durfte, insbesondere als es drei Phasen mit Überzahl hatte. Von 4:3 ging es schnell über 8:4 bis auf 11:5 in der 17. Minute. Das war jedoch keineswegs eine Vorentscheidung. Schüren nahm eine Auszeit und stellte fortan seine Angriffstaktik um. Da die Dortmunder spielerisch nicht mithalten konnten, hieß ihre Strategie nun »Freiwürfe erzwingen«. Dazu wurde immer wieder nach uraltem Rezept dieser klassischen Handball-Standardsituation der baumlange Dirk Schneider hinter einer Angriffsmauer platziert. Schneider warf einfach auch über die Eiserfelder Abwehrmauer hinweg und ließ auch Torhüter Andreas Kania keine Chance. Am Ende verbuchte Schneider elf Treffer. Eiserfelds Halbzeit-Vorsprung schmolz dadurch bis auf 13:12.

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Hausherren etwas übereifrig zugepackt und innerhalb kürzester Zeit drei Zwei-Minuten-Strafen kassiert. Diese Phase nutzten die Gäste mit drei weiteren Treffern in Folge, so dass der RSV nun einem 13:15 hinterherlief. Danach drehte sich das Geschehen in der Partie bis zur 53. Minute noch zweimal. Bis zur 53. Minute war Schüren (23:22) im Vorteil, hatte dann aber keine Reserven mehr. Dagegen konnten die Eiserfelder noch frische Kräfte einsetzen. Das war entscheidend. Denn jetzt stand ihre Deckung wieder, Kania hielt die entscheidenden Bälle und leitete zugleich die Konter ein, die diesmal Stephan Wied mit seiner ganzen Routine versenkte. Von den acht Toren in den letzten sieben Minuten gingen fünf auf sein Konto. Am Ende wurde es sogar noch eine klare Angelegenheit. Ein ganz dickes Lob von Trainer Joe Braun handelte sich Tim König ein: »Er hat wohl jetzt den Durchbruch in der Verbandsliga geschafft. Sein Abwehrqualitäten waren ja bekannt. Jetzt hat er auch noch fünf Tore erzielt.«

RSV Eiserfeld: Kania; Hoffmann (5/2), Hommerich (1), Wagener (4), Weiskirch (3), Feierabend (4/2), Bender (1), Wied (6), Nies (1), König (5), Scheld, Scholz.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen