SZ

STADTLEBEN
Rubens und Krönchen in der Gewürzwerkstatt

Manche sagen, die Menschheit habe sich in der Teetasse gefunden. Für Claudia Nell gilt das in jedem Fall. Mit ihrem kleinen Laden voll Kräuter- und Teesorten samt angeschlossenem Café, hat sich die ehemalige Vertriebsleiterin ihren Traum erfüllt.
3Bilder
  • Manche sagen, die Menschheit habe sich in der Teetasse gefunden. Für Claudia Nell gilt das in jedem Fall. Mit ihrem kleinen Laden voll Kräuter- und Teesorten samt angeschlossenem Café, hat sich die ehemalige Vertriebsleiterin ihren Traum erfüllt.
  • Foto: sabe
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

sabe Siegen. Es ist das Motto der Pandemie, für Claudia Nell ist es ein Mantra: „Abwarten und Tee trinken.“ Zwischen den schweren Chippendale-Möbeln im Innern ihres kleinen Cafés geht das besonders stilsicher. Aber auch auf knarzenden Jugendstil-Stühlen kann frau während so einer Pandemie schon mal unruhig werden. Schließlich hat sich die 60-Jährige in der alten Poststraße mit ihrer „Gewürzwerkstatt“ voll exotisch-heimischer Tee- und Kräutervarianten einen jahrelangen Traum erfüllt. Dieses Virus tat viel dazu, um ihn zu zerstören.
In so einer schönen Straße müssen Cafés sein, nicht nur Kneipen.
Claudia Nell
über die alte PoststraßeAber die über 170 Teesorten stehen noch. Und im nächsten Regal, fein säuberlich, auch die über 300 Gewürzsorten.

sabe Siegen. Es ist das Motto der Pandemie, für Claudia Nell ist es ein Mantra: „Abwarten und Tee trinken.“ Zwischen den schweren Chippendale-Möbeln im Innern ihres kleinen Cafés geht das besonders stilsicher. Aber auch auf knarzenden Jugendstil-Stühlen kann frau während so einer Pandemie schon mal unruhig werden. Schließlich hat sich die 60-Jährige in der alten Poststraße mit ihrer „Gewürzwerkstatt“ voll exotisch-heimischer Tee- und Kräutervarianten einen jahrelangen Traum erfüllt. Dieses Virus tat viel dazu, um ihn zu zerstören.

In so einer schönen Straße müssen Cafés sein, nicht nur Kneipen.
Claudia Nell
über die alte Poststraße

Aber die über 170 Teesorten stehen noch. Und im nächsten Regal, fein säuberlich, auch die über 300 Gewürzsorten. „Dem Rubens sin Duffelgewürz“, „Donge-Salz“, „Sejerlänner Abbelgewürz“. Regalreihe um Regalreihe lässt sich erahnen, worum es Nell geht: Regionalität. Krönchen- reiht sich neben Krüstchenwürze, Henner-Salz neben Frieder-Pfeffer. Die Gewürzwerkstatt samt angeschlossenem Café, in der nicht nur Kräutermischungen, sondern gleich ein ganzes Sammelsurium aus Siegerländer Nippes Hinweise auf ihre Heimatliebe geben, ist der ganze Stolz der Hobbyköchin. Ihr Ziel sei immer gewesen, sagt sie, sowohl der bunten Senioren- als auch der jungen Studentengruppe einen Platz anzubieten, jedem „das gute Leben“ servieren zu können. Und das, glaubt Nell, stehe zum Beispiel bei einem typischen Frühstück à la Siegerland vor einem. Sie kaufe hier regional ein, versuche, ein Stückchen der Stadt in ihre Kräutermixturen zu pressen.

Enge Verbundenheit zur Oberstadt

Nell fühlt sich Siegen sehr verbunden. Das ganze Café erzählt davon. Und auch sie selbst. „Ich bin ein echtes Oberstadt-Kind.“ Sie sei hier zur Schule gegangen, kenne alle Nachbarn. Den Standort hier, in der alten Poststraße, sagt sie, die vormals als Vertriebsleiterin bei der Deutschen Post mit Anfang 50 den Sprung ins kalte Wasser wagte, hätte sie sich nicht besser vorstellen können.
Auch, wenn sie zwischen den berühmt-berüchtigten Bierkneipen für manche Oberstadt-Besucher fast unscheinbar wird, auch wenn nicht jeder den steilen Berg am Karstadt vorbei für eine Tasse Tee bereit ist zu gehen. Claudia Nell bleibt dabei: „In so einer schönen Straße müssen Cafés sein, nicht nur Kneipen.“

Holzunikate statt Ikea-Flair

Immer gibt es Frühstück, Mittagessen, manchmal, an Markttagen, auch Eintöpfe, selbst gebackene Torten und vor allem natürlich Kaffee und Tee. Musik dagegen keine. „Ich möchte, dass die Menschen hier einen Ort haben, um sich zu unterhalten. Wenn ein Stuhl knarzt“, sagt Claudia Nell mit Blick auf die hohen, alten Holzunikate, die ein Gefühl von erhabener Flohmarkt-Fundgrube ausstrahlen, „das ist meine Musik. Ich mag kein Ikea, ich bin halt eine vom alten Schlag.“ Und so oft die alten Möbel der Ur-Siegenerin ihre Lieblingsmusik spielen, desto besser. Sie hofft, dass mit diesem Sommer wieder mehr Publikum den Weg in die Alte Poststraße findet, neben den Stammgästen auch wieder mehr Studenten Platz nehmen. Das sei vor Corona gerade am Kommen gewesen, sagt sie. Tatsächlich galt sie langsam, aber sicher in der Siegener Studie-Szene als Insider.

Geschmack des Siegerlands

„Und dann kam dieses Virus.“ Aber trotzdem. Zumindest einen netten Nebeneffekt hat die Pandemie mit sich gebracht, sagt sie. Die Menschen interessierten sich wieder mehr für Regionales, fürs Selbermachen- und mischen, für den Geschmack des Siegerlands.

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen