Rückschlag für Weißtal

null

sz - Die ohnehin nur noch vagen Titelhoffnungen des TSV Weißtal dürften am Sonntagnachmittag endgültig zerplatzt sein. Die Schützlinge von Spielertrainer Lars Toborg verloren beim BSV Menden mit 0:2 (0:1), so dass der Rückstand auf Spitzenreiter FSV Werdohl auf elf Punkte anwuchs, da der Liga-Primus seine Partie gegen den Kiersper SC mit 2:1 gewann. Der TSV Weißtal geriet im Mendener Huckenohl-Stadion bereits nach vier Minuten durch einen Gegentreffer von Marcel Dickehut mit 0:1 ins Hintertreffen. Nach einer Stunde sorgte Jochen Leipertz für die Entscheidung zu Gunsten des BSV Menden. Weißtal ist mit 32 Punkten nun Fünfter vor Rot-Weiß Hünsborn (32 Punkte), das sich im Wendschen Derby 1:1 (0:1) vom SV Rothemühle trennte. Vor der stattlichen Kulisse von 450 Zuschauern brachte Manuel Müther die Gäste nach einer guten halben Stunde per Foulelfmeter in Führung, die Hünsborns Jan-Peter Stein in der 62. Minute egalisierte.

Gomer erlöst Sportfreunde-Fans

Die 2. Mannschaft der Sportfreunde Siegen setzte derweil ihren Vormarsch fort. Die Elf von Trainer Daniel Cartus besiegte vor heimischem Publikum das "Kellerkind" TuS Iserlohn mit 2:0 (0:0). Allerdings mussten sich die Sportfreunde-Fans bis zur 78. Minute gedulden, ehe sie von Paul Gomer erlöst wurden. Oliver Helmes machte dann in der 88. Minute alles klar. Mit nunmehr 30 Zählern rangieren die Siegener nun schon auf Rang 7.

Salchendorf verspielt 2:0-Führung

Am Salchendorfer "Wüstefeld" war die Enttäuschung förmlich greifbar. Die "Germanen" waren einer Überraschung gegen den Tabellendritten SG Hemer sehr nah, führten sie doch zur Pause bereits mit 2:0. Am Ende mussten sich die Johannländer aber doch noch mit 2:3 geschlagen geben. Jury Domanskij (11./Foulelfmeter) und Manuel Schäfer (18.) sorgten für die 2:0-Führung zur Halbzeit. Doch nur vier Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Achilleas Courtoglou auf 1:2. In der 78. Minute glich Kaban Tabanoglu dann zum 2:2 aus. Und Tabanoglu war es auch, der nach 90 Minuten den 3:2-Siegtreffer für Hemer erzielte. Doppelt bitter für Salchendorf: In der vierten Minute der Nachspielzeit verschoss Domanski einen Handelfmeter.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.