SZ

Hohe Nachfrage in Apotheken und im Handel
Run auf medizinische Masken

Auch in der Eisenhut-Apotheke in Eiserfeld werden in diesen Tagen viele medizinische Masken verkauft. Die meisten Kunden entscheiden sich zugunsten der FFP2-Masken, berichtet die pharmazeutisch-technische Assistentin Laura Hoffmann.
  • Auch in der Eisenhut-Apotheke in Eiserfeld werden in diesen Tagen viele medizinische Masken verkauft. Die meisten Kunden entscheiden sich zugunsten der FFP2-Masken, berichtet die pharmazeutisch-technische Assistentin Laura Hoffmann.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

goeb Siegen/Betzdorf. Dem „Fratzelappe“, wie ein Wittgensteiner Redakteurskollege in einer Kolumne den selbstgenähten Mund-Nasen-Schutz einmal so trefflich ins Platt übersetzte, – ihm läutet in diesen Tagen das Totenglöckchen. Im zweiten Corona-Jahr drängt der Gesetzgeber nun auf besseren Infektionsschutz. Am Dienstag teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit, dass künftig in Bus und Bahn, in den Geschäften sowie im öffentlichen Raum nur noch medizinische Masken getragen werden dürfen.
Entsprechend belebt hat sich seit Mittwoch die Nachfrage nach den weißen und hellblauen und gelegentlich rosafarbenen Gesichtstextilien.

goeb Siegen/Betzdorf. Dem „Fratzelappe“, wie ein Wittgensteiner Redakteurskollege in einer Kolumne den selbstgenähten Mund-Nasen-Schutz einmal so trefflich ins Platt übersetzte, – ihm läutet in diesen Tagen das Totenglöckchen. Im zweiten Corona-Jahr drängt der Gesetzgeber nun auf besseren Infektionsschutz. Am Dienstag teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit, dass künftig in Bus und Bahn, in den Geschäften sowie im öffentlichen Raum nur noch medizinische Masken getragen werden dürfen.
Entsprechend belebt hat sich seit Mittwoch die Nachfrage nach den weißen und hellblauen und gelegentlich rosafarbenen Gesichtstextilien.

FFP2-Masken, Medizinische Masken - der Überblick

Gut bevorratet haben sich die heimischen Apotheken, darunter auch die Eisenhut-Apotheke in Eiserfeld, wo die Masken zurzeit gehen wie geschnitten Brot.
„70:30“, schätzt Apothekerin Sabine Alberts-Wingenfeld aus der Betzdorfer Löwen-Apotheke das Verhältnis von FFP2-Masken zu den günstigeren OP-Masken im Verkauf. Alles werde natürlich auch einzeln verkauft, berichtet sie, meist nähmen die Kunden aber gleich fünf bis zehn Masken mit nach Hause.

Bedarf an medizinischen Masken deutete sich für Apotheken bereits an

So ganz aus dem Blauen kam die Pflicht zur medizinischen Maske nicht. Im Dezember wurden in den Apotheken je drei Masken an Senioren über 80 bzw. an Risikopatienten ausgegeben.
„Das deutete sich ja bereits an“, ergänzt die Apothekerin. Entsprechend rege sei jetzt der Anbieter-Markt. „Wir bekommen täglich bestimmt 30 Mails von Großhändlern und Direktlieferanten rein“, schildert sie. „Davon können Sie die Hälfte direkt löschen, weil da Produkte ohne CE-Zeichen, Prüfzeichen oder Prüfnummer angeboten werden.“
Es habe sich auch gezeigt, dass viele Kunden durch die Medien schon ausreichend informiert seien. Beratungsgespräche hinsichtlich der Masken seien selten. Jens Harbaum-Neuhaus von der Löwen-Apotheke in Kreuztal achtet bei den Lieferanten ebenfalls auf Qualität. „Ich kaufe nicht irgendwas“, sagt er im SZ-Gespräch und warnt vor Billigimporten aus dubiosen Quellen.

OP-Maske für Asthmatiker besser geeignet

Darüber hinaus gelte: „Eine Maske ist immer so gut wie sie getragen wird. Fassen Sie eine Maske nur an den Riemchen an und nicht an den Filteraußenflächen. Dann bleibt sie wirksam und hält länger.“
Wenn Kunden Fragen haben, dreht es sich meistens um die Haltbarkeit und Wiederverwendbarkeit der Masken. Pauschal zu dieser oder jener Maskenart raten die von der SZ befragten Apotheker übrigens nicht. Es komme immer auf den Kunden an. „Ein Asthmatiker ist mit einer OP-Maske sicher besser bedient“, sagt der Kreuztaler, „weil er dadurch besser Luft bekommt“. Zierlichen Damen rät er mitunter zu FFP2-Kindermasken. „Weil die Normalgroßen bei ihnen nicht gut sitzen.“

In den Backofen gehört die Maske eher nicht

Für Verblüffung sorgt bei vielen Menschen die lange Trocknungszeit einer benutzten Maske: sieben Tage bei Raumtemperatur. Apotheker Jens Harbaum-Neuhaus hatte jetzt einen Kunden, der bei ihm 21 Masken für sich und seine beiden Familienmitglieder kaufte. „Der hatte bei sich zu Hause in der Diele tatsächlich drei Brettchen an der Wand, jedes mit sieben Häkchen, für jeden Wochentag eines. Respekt!“
Sabine Alberts-Wingenfeld rät von der Backofen-Methode, wenn’s schnell gehen soll (eine Stunde), dringend ab. „Und wenn einer meint, das unbedingt machen zu müssen. Dann bitte nur mit Bratenthermometer, konstant 80 Grad. Bei 90 Grad geht das Gewebe nämlich schon kaputt.“

Apothekerkammer: FFP2-Masken am besten vor Ort kaufen „Die Apotheken verzeichnen eine hohe Nachfrage an medizinischen Masken“, so bestätigte am Donnerstag Michael Schmitz, Sprecher der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, am Telefon. Der Markt sei im Vergleich zum Frühjahr 2020 entspannt, die Apotheken hätten keine Lieferengpässe. Zahlreiche Lieferanten könnten genügend der gefragten FFP2-Masken liefern, auch kurzfristig. „Auf dem Markt sind allerdings auch viele unterwegs, die Versprechungen machen, die sie nicht halten können.“ Auch Michael Schmitz sprach von nicht-zertifizierten Produkten, die im Internet angeboten würden. „Ich möchte deshalb allen Bürgern empfehlen, die FFP2-Masken lokal in der Apotheke zu kaufen, wo sie sicher sein können, dass sie den geforderten Standards entsprechen.“
Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen