SZ

Halbzeitbilanz des Großprojekts
"Rund um den Siegberg": Erfolge - aber auch Probleme

Die Erweiterung des Schlossparks läuft auf Hochtouren. Sie gehört zu den größten Maßnahmen, die unter dem Titel „Rund um den Siegberg“ durchgeführt werden. Beinahe die Hälfte des 23-Millionen-Euro-Gesamtbudgets fließt in die Sanierung der Stadtmauer – deren Teilbereiche rund um den Schlosspark sind bereits abgeschlossen.
  • Die Erweiterung des Schlossparks läuft auf Hochtouren. Sie gehört zu den größten Maßnahmen, die unter dem Titel „Rund um den Siegberg“ durchgeführt werden. Beinahe die Hälfte des 23-Millionen-Euro-Gesamtbudgets fließt in die Sanierung der Stadtmauer – deren Teilbereiche rund um den Schlosspark sind bereits abgeschlossen.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

js Siegen. Die Ausmaße des Gesamtprojekts sind gewaltig: Rund 23 Millionen Euro sollen über das Projekt „Rund um den Siegberg“ in die Siegener Innenstadt fließen, finanziell getragen aus Städtebaumitteln. Seit 2015 rollen die Bagger, 2026 soll das Werk vollbracht sein – einige Projektabschnitte sind in der ersten Halbzeit bereits auf der Strecke geblieben, bei anderen sind die Kosten gestiegen. Zeit für einen Überblick, den die Verwaltung dieser Tage in den politischen Gremien bringt.

"Rund um den Siegb

js Siegen. Die Ausmaße des Gesamtprojekts sind gewaltig: Rund 23 Millionen Euro sollen über das Projekt „Rund um den Siegberg“ in die Siegener Innenstadt fließen, finanziell getragen aus Städtebaumitteln. Seit 2015 rollen die Bagger, 2026 soll das Werk vollbracht sein – einige Projektabschnitte sind in der ersten Halbzeit bereits auf der Strecke geblieben, bei anderen sind die Kosten gestiegen. Zeit für einen Überblick, den die Verwaltung dieser Tage in den politischen Gremien bringt.

"Rund um den Siegberg": Was bisher geschah

Vier von acht Bauabschnitten bei der Sanierung der Stadtmauer sind abgeschlossen, allesamt im Bereich des Oberen Schlosses. Die zahlreichen Eingangstore sollen bis Ende dieses Jahres fertig saniert werden. Allein die Runderneuerung der Stadtmauer kostet 10 Millionen Euro. Gut 220.000 Euro wurden in die Sanierung des Oberen Schlosses gesteckt. Mithilfe eines Fassadenprogramms konnten Immobilieneigentümer im Geltungsbereich des Projekts Zuschüsse für Fassaden- und Dachsanierungen bekommen. Das lief schleppend, nur 118.000 Euro wurden abgerufen. Über 40.000 Euro blieben übrig,

"Rund um den Siegberg": Was gerade ansteht

Die Schlosspark-Erweiterung (Gesamtkosten: knapp 3,6 Millionen Euro) ist in vollem Gange. Der dafür nötige Abriss der Jugendherberge fand bereits vor fünf Jahren statt. Gebaut wird seit Mai vergangenen Jahres, im Juni soll dieser Part abgeschlossen sein. Der Bau selbst liegt im Zeitplan, wurde aber verspätet begonnen. Das begründet die Stadtverwaltung mit dem Abbruch der Zusammenarbeit mit dem Generalplanungsbüro Loidl, der ein zweites Ausschreibungsverfahren zur Folge hatte. Die Umbauarbeiten im Aktiven Museum Südwestfalen laufen seit März 2020 und sollen im Frühsommer dieses Jahres beendet sein. Hier fallen deutliche Mehrkosten an, statt 600.000 Euro dürften 750.000 Euro zu Buche schlagen. Im Mai soll der Auftrag für den Neubau des Musikpavillons im Schlosspark erteilt werden. Rund 900.000 Euro wird allein dieses Bauwerk kosten, weitere 700.000 Euro sollen in neue, barrierefreie Wege durch den Park investiert werden.

"Rund um den Siegberg": Was noch kommen soll

Weiter geht es mit der Sanierung der übrigen Stadtmauer-Abschnitte und der Sanierung des Gymnasiums Am Löhrtor. Bei den nächsten Fördermittelanträgen geht es um den barrierefreien Ausbau der Musikschule und die energetische Sanierung der Turnhalle am Oberen Schloss. Das Rathaus soll ebenfalls barrierefreier werden. Kompliziert ist die Erweiterung des Siegerlandmuseums im Bunker Burgstraße. Diese würde nach derzeitiger Schätzung 13 Millionen Euro kosten, also 10 Millionen mehr als zur Verfügung stehen. Für die Planung muss die Stadt 3 Millionen Euro in die Hand nehmen, nur ein Sechstel davon steht jedoch zur Verfügung. Was die eigentliche Mammutaufgabe des Umbaus angeht, denkt die Stadt über zwei Wege nach. Ob es etwas wird mit der von der Verwaltung favorisierten Finanzierung über das Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“, wird sich in diesem Frühjahr zeigen. Alternativ könnte versucht werden, den Bunkerumbau aus Städtebaumitteln im Zuge des „Rund-um-den-Siegberg“-Projekts zu stemmen. Zur Verfügung stehende Restmittel belaufen sich aber nur auf 3,38 Millionen Euro.

"Rund um den Siegberg": Was aus dem Programm fällt

Aus der Gesamtmaßnahme gestrichen wurde das Leitsystem mit Weggestaltung zwischen Fissmer-Anlage und Schlosspark samt Beleuchtungskonzept. Vom Tisch ist es jedoch keineswegs – es soll erst nach Abschluss der Maßnahme ausgeklügelt und dann im Zuge von regulären Straßenbaumaßnahmen umgesetzt werden. Rausgefallen ist zudem die Idee, auf dem Hang zwischen Unter- und Oberstadt Siegberggärten anzulegen und die bestehenden beiden Fußwegverbindungen „Aufgang Juliusstraße“ und „Himmelsleiter“ mit einer Querverbindung zu versehen. Dem stehen Topografie und Eigentumsverhältnisse im Weg. Jetzt soll nur noch der Aufgang von der Juliusstraße saniert werden – das aber eher im Kontext des Projekts „Uni kommt in die Stadt“ mithilfe von Straßenbaufördermitteln.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen