SZ

Tag des Workaholics: Daniel Benken hat auch nachts das Handy an
Rund um die Uhr auf Tour

Noch stehen die Stühle im „Goldenen Löwen“ oben, aber das soll sich bald ändern. Voraussichtlich am Mittwoch wird Daniel Benken in Olpe sein fünftes Restaurant eröffnen. Im September startet dann sogar schon das nächste Projekt.
  • Noch stehen die Stühle im „Goldenen Löwen“ oben, aber das soll sich bald ändern. Voraussichtlich am Mittwoch wird Daniel Benken in Olpe sein fünftes Restaurant eröffnen. Im September startet dann sogar schon das nächste Projekt.
  • Foto: Alexandra Pfeifer
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

ap Siegen/Olpe. Die kurze Nacht sieht man ihm nicht an. Mit wachen Augen und guter Laune steht er zwischen den hochgestellten Stühlen, während hinter ihm in jeder Ecke geräumt, gewischt und gewuselt wird. Sein Handy klingelt am laufenden Band, er ist immer erreichbar, ständig hat jemand eine Frage, jeder will etwas von ihm – und er selbst? Hat die Ruhe weg. Denn für ihn ist das alltäglicher Wahnsinn und ein „gesunder Ansporn“, aber kein Stress, sagt er.
„Ich bin ein Kontroll- und Ordnungsfreak“Als Geschäftsführer von mittlerweile fünf Restaurants in Siegen, Kreuztal und Olpe und des Musikclubs „Meyer“ weiß Daniel Benken genau, wie der Gastro-Hase läuft. Wie er es schafft, mit so viel Stress und Verantwortung umzugehen, ohne den Überblick zu verlieren?

ap Siegen/Olpe. Die kurze Nacht sieht man ihm nicht an. Mit wachen Augen und guter Laune steht er zwischen den hochgestellten Stühlen, während hinter ihm in jeder Ecke geräumt, gewischt und gewuselt wird. Sein Handy klingelt am laufenden Band, er ist immer erreichbar, ständig hat jemand eine Frage, jeder will etwas von ihm – und er selbst? Hat die Ruhe weg. Denn für ihn ist das alltäglicher Wahnsinn und ein „gesunder Ansporn“, aber kein Stress, sagt er.

„Ich bin ein Kontroll- und Ordnungsfreak“

Als Geschäftsführer von mittlerweile fünf Restaurants in Siegen, Kreuztal und Olpe und des Musikclubs „Meyer“ weiß Daniel Benken genau, wie der Gastro-Hase läuft. Wie er es schafft, mit so viel Stress und Verantwortung umzugehen, ohne den Überblick zu verlieren? „Struktur ist das Allerwichtigste“, erklärt der Mehrfachselbstständige. In jedem seiner Läden gibt es feste Routinen und Checklisten für den Auf- und Zusperrdienst. „Ich bin ein Kontroll- und Ordnungsfreak“, gibt Benken zu – aber nicht nur das: Er ist auch Mädchen für alles und der erste Ansprechpartner.

Wenn sich alles um die Arbeit dreht

Abschalten? So gut wie nie!

„Ich bin von 6 bis 23 Uhr per Telefon zu erreichen“, erzählt der 36-Jährige, der seit mittlerweile elf Jahren im Geschäft ist, „und teilweise sogar noch länger.“ Auch nachts sei sein Handy immer angeschaltet.
Auch er kann so gut wie nie abschalten. Die Corona-Zeit habe das nur noch verstärkt. „Man hat einfach diesen permanenten Druck“, erzählt der Gastronom. Kommen genügend Gäste? Sind sie zufrieden? Läuft in der Küche alles rund? Dass er als Chef auch selbst mit anpackt, ist für ihn selbstverständlich. „Ich kann mittlerweile alles. Ich weiß, wie man effektiv eine Toilette putzt, wie man ein richtig gutes Schnitzel brät und kann auch ein perfektes Bier zapfen“, zählt Benken mit einem stolzen Lächeln auf. „Man muss aber auch Aufgaben abgeben können.“

Mehrfachgastronom unter „Aktivitätszwang“

Leicht sei ihm das am Anfang nicht gefallen. „Es ist nicht so, dass ich kein Vertrauen in meine Mitarbeiter habe“, stellt der Siegener klar. „Aber das ist eben mein Maßstab. Und den kann ich zugegebenermaßen selbst kaum erfüllen.“ Sein Perfektionismus habe ihn aber, so glaubt er, genau dahin gebracht, wo er heute steht. „Das alles ist genau das, was ich immer wollte“, versichert der Full-Time-Gastronom. Acht Stunden im Büro arbeiten und danach die Beine hochlegen – das sei nichts für ihn. Benken nennt das „Aktivitätszwang“. Früher, nach seinem „normalen“ Job in einem Callcenter, habe er in seinen eigenen Läden weitergearbeitet. „Ich habe das nicht wegen des Geldes gemacht“, stellt er klar, „sondern weil ich Bock drauf hatte.“

Selbstständigkeit bedeutet selbst und ständig

Deshalb habe das, was er macht, auch nichts mit einer Arbeitssucht zu tun. „Das sehen andere vielleicht so“, darüber ist sich Benken durchaus bewusst. „Ich selbst fühle mich damit nicht unwohl. Und das ist doch die Hauptsache.“ Auch gesundheitlich gehe es ihm gut. „Ich fühle mich fit“, sagt der Siegener, der seit Dezember bewusst vegan lebt, von sich selbst. Für den psychischen Ausgleich zu seinem stressigen Alltag schafft sich Benken bewusst Freiräume. „Ich gehe jeden Tag zwei bis drei Stunden mit dem Hund“, erzählt er, „nutze die Zeit aber auch für geschäftliche Telefonate.“ Er lächelt. Eine Selbstständigkeit bedeute eben selbst und ständig. Wie lange er das alles noch machen will? „So lange ich kann“, sagt der 36-Jährige mit entschlossener Stimme. „Ich bin ja nicht an die Rente gebunden.“

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen