Rundturnhalle gesperrt!

 Aufgrund  zu hoher Schneelasten wurde die Rundturnhalle Niederschelden  vorläufig gesperrt. Foto: rt

sz  - Nun hat Tief „Egon“ auch die Handballer in der Region „erwischt“: Aufgrund der starken Schneelasten am Freitag  hat die Stadt Siegen die über 44 Jahre alte Niederscheldener Rundturnhalle für dieses Wochenende kurzfristig gesperrt.

Die millionenschwere Grundsanierung der maroden Rundturnhalle ist zwar beschlossen, doch hatte man vor einigen Jahren bereits sicherheitsrelevante Mängel am Dachtragwerk der Halle entdeckt. U. a. bei Schneehöhen von mehr als zehn Zentimeter soll die Halle daher nicht mehr benutzt werden.

Wie der RSVE Siegen dazu am Freitagnachmittag mitteilte, müssen daher am Samstag drei Meisterschaftsspiele der Handballer kurzfristig in die Eiserfelder Richerfeldhalle verlegt werden. Neben dem Spiel der weiblichen C-Jugend gegen die SG Kierspe-Meinerzhagen (13.30 Uhr) und dem Bezirksliga-Derby der 2. Mannschaft des RSVE Siegen um 17 Uhr gegen den TV Olpe betrifft dies vor allem auch die abendliche Verbandsliga-Begegnung der Siegener gegen Teutonia Riemke, die nunmehr um 19.15 Uhr in der Richerfeld-Sporthalle angepfiffen wird.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen