„Saisonziel schon erreicht“

 Die Freudenberger Torben Strackbein (9) und Christian Reddel (11) verfolgen die Abwehr von Rickes gegen den Ratheimer Heber. Foto: hajo
  • Die Freudenberger Torben Strackbein (9) und Christian Reddel (11) verfolgen die Abwehr von Rickes gegen den Ratheimer Heber. Foto: hajo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

VC Freudenberg - VC 99 Ratheim 2:3 (24:26, 25:21, 19:25, 25:13, 11:15)- „Wir haben das Spiel heute im Außenblock und in der Abwehr verloren“, ließ Freudenbergs Trainer Norbert Homrighausen nach der nicht unverdienten Heimpleite seiner Mannschaft verlauten. Gegen einen unbequemen Gegner agierten die „Flecker“ über weite Strecken im Block nicht energisch genug. In einem ausgeglichenen ersten Durchgang gaben die Hausherren einen 21:18-Vorsprung am Satzende noch aus der Hand, dank einer verbesserten Aufschlagtaktik gelang den Freudenbergern jedoch der Satzausgleich. Annahmefehler führten im dritten Satz aber wieder zu einem schnellen 0:5-Rückstand. „Wir haben uns zwar noch einmal bis auf 14:14 herangekämpft, mussten den Satz aber trotzdem noch deutlich abgeben“, konstatierte Norbert Homrighausen. Im vierten Satz ließ die Konzentration bei den Gästen nach, die sich offenbar zu sicher fühlten. Vor allem dank guter Aufschläge von Erik Hammer setzten sich die Flecker früh ab, führten zwischenzeitlich mit 21:7 und gewannen diesen Satz souverän. Im entscheidenden Tie-Break entwickelte sich ein enges Spiel, beim Stand von 8:7 leisteten sich die Gastgeber allerdings drei unnötige und letztlich spielentscheidende Fehler.

VC Bottrop - SG Eichen-Kreuztal 3:0 (25:20, 25:20, 25:13) - Beim Spitzenreiter in Bottrop kassierten die Nordsiegerländer eine zumindest in dieser Höhe unnötige Niederlage. Vor allem in den ersten beiden Sätzen bot sich der Mannschaft von Trainer Andreas Irle die Möglichkeit, Zählbares mitzunehmen. Bis zum Stand von jeweils 19:19 sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Match, in dem sich die Gastgeber immer erst in der Endphase der Durchgänge absetzen konnten. Im dritten Satz zog der Spitzenreiter dann schneller davon, während die Gäste ein wenig auseinanderbrachen. „Wir haben unter der Woche eigentlich gut trainiert, schaffen es aber leider nicht, diese Trainingsleistungen dann auch im Spiel zu bestätigen“, ließ Andreas Irle verlauten.

VC SFG Olpe - SV Bad Laer ausgef. Ein Novum in der Drittliga-Historie erlebten die Frauen des VC SFG Olpe: Ihre Partie wurde seitens des Verbandes abgesagt, weil kein Schiedsgericht gestellt werden konnte. „Wir erst haben am Freitagmorgen davon erfahren, so etwas habe ich auch noch nicht erlebt“, berichtete Olpes Coach Michael Jürgens, der alle Hebel in Bewegung setzte, das Spiel doch noch auszutragen. Letztlich scheiterten seine Bemühungen aber am Veto der Gäste, sodass nun ein Nachholtermin gefunden werden muss.

SV BW Dingden 2. -TV Salchendorf 1:3 (20:25, 25:17, 17:25, 12:25) - „Dieses Spiel war kein Selbstgänger – auch wenn Dingden weit unten steht, haben sie ihre Spiele immer recht knapp verloren“, mahnte TVS-Coach Alfred Terkowsky schon im Vorfeld der Partie, seine Mannschaft beherzigte dies aber und gab sich beim ungefährdeten Auswärtssieg keine Blöße. „Ich bin mit dem Sieg sehr zufrieden, auch wenn wir besser spielen können und nicht so konstant waren“, bilanzierte Terkowsky, der zudem das frühzeitige Erreichen des selbst erklärten Saisonziels heraushob: „Wir können schon zum jetzigen Zeitpunkt auch rechnerisch nicht mehr absteigen, das ist ein großer Erfolg. Alles was jetzt kommt, ist Zugabe.“ Die Gäste dominierten den ersten Durchgang und initiierten gute Angriffe, verloren aber im zweiten Satz ihre Linie und zeigten sich vor allem von der Abwehrstärke der Gastgeberinnen überrascht. „Wir haben oft drei, vier Versuche gebraucht, um den Ball auf den Boden zu bekommen, das hat sich in den Köpfen festgesetzt“, so Terkowsky. Auch im dritten Satz erwischte sein Team einen schwachen Start, entwickelten aber im Angriff zunehmende Durchschlagskraft und zogen den Gastgeberinnen damit den Zahn. Im vierten Satz war die Messe dann auch gelesen, die Salchendorferinnen brachten den Sieg nach einem 20:8-Vorsprung sicher nach Hause.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.