Salchendorf verliert Anschluss

Während die Attendorner feierten, schlichen die Spieler von Germania Salchendorf mit gesenkten Häuptern vom Platz. Foto: flo
  • Während die Attendorner feierten, schlichen die Spieler von Germania Salchendorf mit gesenkten Häuptern vom Platz. Foto: flo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Vor allem in der 1. Halbzeit demonstrierte der Tabellenführer seine Stärke eindrucksvoll und führte verdiente völlig mit 1:0. Eugen Litter erzielte das Tor nach einer Freistoß-Hereingabe von Tim Schrage (30.). Nach der Halbzeit erhöhte Salchendorf das Tempo und wurde durch den Ausgleich von Christoph Weitz belohnt (67.). Die Freude währte allerdings nur eine Minute, denn dann lief Attendorns Tim Schrage zu großer Form auf, ließ sechs Blau-Weiße wie Slalomstangen stehen und schob zum 2:1 für Attendorn ein (68.). Das 3:1 erzielte Florian Budde mit einem abgefälschten Freistoß (71.).

Während der Kiersper SC durch ein 4:1 in Werdohl bis auf zwei Punkte dran bleibt, sind alle weiteren Mannschaften deutlich abgeschlagen. Der VSV Wenden blieb durch ein mühsames 2:0 gegen Hellas Lüdenscheid (Tore: Michael Henzel und Marcel Walker) zwar bis auf sieben Punkte dran, hat nun aber spielfrei. Dahinter hielten der FSV Gerlingen durch ein 1:0 über den VfL Klafeld Geisweid - Dennis Zeppenfeld schoss sein 20. Saisontor - und die SG Hickengrund mit einem 3:2 gegen Rot-Weiß Lüdenscheid ihre Position. Bei der SG Hickengrund, deren Sieg weniger gefährdet war, als das Ergebnis glauben lässt, machte vor allem das Startelf-Debüt von Jonathan Frantz, der doppelt traf, Freude.

Weil die Kellerkinder allesamt stolperten, bedeutete das 1:1 des TSV Weißtal gegen Fortuna Freudenberg einen Fortschritt im Kampf um den Klassenerhalt. Dennoch fühlte sich das Remis für die Gernsdorfer und Rudersdorfer wie eine Niederlage an, da Manuel Söhler die Weißtaler Führung durch Bayram Basyigit (58.) erst in letzter Sekunde - wenn auch verdient - ausglich. Einen echten „Big Point“ schaffte der SC Drolshagen durch den verdienten 3:2-Erfolg beim SV Netphen. Der Aufsteiger steht nun satte acht Punkte vor der Abstiegszone.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.