Scampi im Busch-Theater

 „Fischen: Impossible!“: Scampi begeisterten das Publikum und zeigten, dass sie mehr als nur in den Tiefen des Meeres versteckte Schalentiere sind. Foto: dko Der Hilchenbacher Chor Chorious heizte das Publikum mit einer bunten Liedermischung an. Foto: dko
  • „Fischen: Impossible!“: Scampi begeisterten das Publikum und zeigten, dass sie mehr als nur in den Tiefen des Meeres versteckte Schalentiere sind. Foto: dko Der Hilchenbacher Chor Chorious heizte das Publikum mit einer bunten Liedermischung an. Foto: dko
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

dko - „Vorhang auf: Hallo! Freut euch auf Spaß und Rummel in der Super-Muppet-Show!“ Mit diesem Gute-Laune-Lied begrüßte der Hilchenbacher Chor Chorious unter der Leitung von Ralf Stiebig die Besucher des Gebrüder-Busch-Theaters in Dahlbruch. Die Sänger waren die Anheizer für die A-cappella-Gruppe Scampi. „Und als solche singen wir heute Lieder, die uns einfach am meisten Spaß machen“, sagte Benjamin Schwarz, Moderator von Chorious. Genau das merkte man auch.

Mit „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, „What A Feeling“ oder „I’ll Be There For You“, begleitet am Keyboard von Benjamin Scheckel, schafften die Lokalmatadoren es, für gute Stimmung im Publikum zu sorgen. Danach machten sie für eine besondere Delikatesse aus dem Meer Platz: Scampi nahm die Herausforderung an und kam mit dem Programm „Fischen: Impossible!“ an Land oder besser: auf die Bühne.

Ob bei der humorvollen Moderation, bei eigenen Songs mit lustigen und originellen Texten und coolen Rhythmen oder bei bekannten Melodien mit überraschend anderen Worten, immer brachten die Musiker um Lars Wierum, Carsten „Cairo“ Rode, Philipp „Fips“ aus dem Siepen, Max Weise und Christian Veit, Ohrwürmer, frischen Wind, fetzige Musik und sorgten vor allem für viel gute Laune.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen