Schäfer auf Winterreise

 Eisige Temperaturen, die wir Menschen als unangenehm und frostig kalt empfinden, vertragen Schafe ohne gesundheitliche Schäden – sie produzieren einfach mehr Wärme. Foto: Christian Peter
  • Eisige Temperaturen, die wir Menschen als unangenehm und frostig kalt empfinden, vertragen Schafe ohne gesundheitliche Schäden – sie produzieren einfach mehr Wärme. Foto: Christian Peter
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Es schneit, der Schnee reicht bis zum Stiefelschaft. Frank und Gabriele Klein sind mit ihrer Herde unterwegs. Wie bereits seit etwa einem Vierteljahrhundert begeben sich die beiden mit ihren Schafen auf die jährliche Winterreise, es geht durch das Freudenberger Land, schließlich entlang des Siegtales siegabwärts.

Der Wind weht, heftig. Doch was auf den ersten Blick unbarmherzig aussieht, ist in Wirklichkeit kein schwerwiegendes Problem für die Tiere, eher ein finanzielles für das Schäfer-Duo: Solange die dicke Schneedecke nicht fest zugefroren ist, scharren die Schafe, die im Übrigen mit ihrem Fell für diese Witterungsverhältnisse optimal ausgestattet sind, mit den Vorderhufen den ganzen Tag das Weiß zur Seite und fressen „die Fundsachen in Bofrost-Qualität“. Sollte zur weißen Pracht allerdings wirklich einmal Frost hinzukommen und die Schneedecke zufrieren, füttern die Schäfer im Freien ihre Herde solange zu, bis es wieder taut. Da kostet jeder Tag richtig viel Geld. Und macht das Leben für die beiden Herdenführer aus Überzeugung nicht einfacher.

Nach dem Verlust ihrer Sommerweide vor ein paar Jahren haben die Zwei irgendwann entschieden, trotzdem weiterzumachen. Nicht zuletzt, weil sie sich kein anderes Leben vorstellen können und zeitlebens draußen bei der Herde gelebt haben. Weil dem Schäfer-Ehepaar insbesondere in den Sommermonaten seither zu wenig Fläche zur Verfügung stand, konnte die Schafherde bislang nicht wieder auf die zum betrieblichen Überleben wirtschaftlich erforderliche Anzahl an Mutterschafen vergrößert werden – bei gleichbleibenden betrieblichen Grundkosten. 

Die natürliche Folge: Die Aufrechterhaltung des kleinen Unternehmens war mit wirtschaftlichen Verlusten verbunden, die nur in Kauf genommen wurden, weil sich Gabriele und Frank Klein intensiv um neue Flächen für die Sommermonate bemühten – und damit die Hoffnung verbanden, demnächst wieder eine Vergrößerung der Schafherde wagen zu können. Immerhin: Aktuell zeichnet sich ab, dass die Schäferei ab dem kommenden Sommer tatsächlich zusätzliche Weideflächen in bescheidenem Umfang sowie in akzeptabler Nähe bekommen könnte.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen