Schlägerei nach HSV-Pokalspiel

Nach dem DFB-Pokalspiel zwischen dem TuS Erndtebrück und dem Hamburger SV im Siegener Leimbachstadion ist es zu einer Schlägerei in der Innenstadt gekommen. Foto: pm
  • Nach dem DFB-Pokalspiel zwischen dem TuS Erndtebrück und dem Hamburger SV im Siegener Leimbachstadion ist es zu einer Schlägerei in der Innenstadt gekommen. Foto: pm
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

kalle - Es fing eigentlich alles recht harmlos an: Bei der Leitstelle der Polizei ging am 18. August ein Anruf von Nachbarn ein, die sich wegen massiver Ruhestörung rund um eine Siegener Kneipe in der Innenstadt beschwerten. Es war der Samstag, als der ehemalige Erstligist Hamburger SV gegen den TuS Erndtebrück im Pokalspiel im Leimbachstadion die nächste Runde erreichte.

Nach Informationen der SZ zog nach dem Sieg eine bunte Schar von HSV-Fans durch die Stadt und feierte den Erfolg allzu lautstark eben in dieser Kneipe. Zwei Einsatzfahrzeuge der Weidenauer Wache rückten an. Die Beamten gingen in das Gebäude, in Minutenschnelle kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren weiteren Verlauf die Situation zu eskalieren drohte. Die Hamburger Fans hatten sich auf die Seite der Wirtin und deren Freund geschlagen und drohten den Beamten mit einer Sitzbank als Waffe.

Die Polizei zog sich daraufhin aus taktischen Gründen aus dem Lokal zurück, kam aber wieder. Und zwar mit Einsatzkräften einer Hundertschaft der Polizei, die sich noch wegen des Fußballspiels in Siegen aufgehalten hatte. Danach, und das bestätigte die Polizei gegenüber der SZ ebenfalls, kam es in dem Lokal zu Schlägereien.

Dabei musste die 32-jährige Wirtin von Beamten fixiert und zu Boden gebracht werden. Ihr 36-jähriger Freund und ein weiterer Gast mussten mit Pfefferspray und körperlicher Gewalt aus dem Verkehr gezogen werden. Der 36-Jährige wurde von der Polizei in eine Arrestzelle gebracht, die Wirtin mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Gaststätte wurde geschlossen.

Jetzt ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen das Duo wegen Widerstand, Beleidigung und Körperverletzung.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen