SZ

Friedhofswald Siegen
Schlösser der Schranken mit Kleber sabotiert

Beim SZ-Besuch am Donnerstag war die Absperrung von der Straße „An der drei Pfosten“ hin zum Friedhofswald Siegen wieder offen.
  • Beim SZ-Besuch am Donnerstag war die Absperrung von der Straße „An der drei Pfosten“ hin zum Friedhofswald Siegen wieder offen.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

kalle Siegen. Nach Informationen der Siegener Zeitung kommen aktuell weder Feuerwehr noch andere Rettungseinheiten bei geschlossener Schranke auf das Gelände des Friedhofswaldes. Es müssen erst die Schlösser ausgewechselt werden, war zu erfahren. Der Austausch wird demnächst  erfolgen. In der Nacht hatten unbekannte Täter die beiden Schrankenschlösser mit Sekundenkleber untauglich gemacht. Beim SZ-Besuch war die Absperrung von der Straße „An der drei Pfosten“ hin zum Wald wieder offen.
SZ-Artikel zur Schranke am Friedhofswald Siegen schlägt hohe Wellen
Der Bericht in der Siegener Zeitung zum Thema der neuen Schrankenanlagen am Friedhofswald auf der Hermelsbach hat also Wellen geschlagen. Am schnellsten reagierten die Freien Demokraten, die für die Ratssitzung am 4.

kalle Siegen. Nach Informationen der Siegener Zeitung kommen aktuell weder Feuerwehr noch andere Rettungseinheiten bei geschlossener Schranke auf das Gelände des Friedhofswaldes. Es müssen erst die Schlösser ausgewechselt werden, war zu erfahren. Der Austausch wird demnächst  erfolgen. In der Nacht hatten unbekannte Täter die beiden Schrankenschlösser mit Sekundenkleber untauglich gemacht. Beim SZ-Besuch war die Absperrung von der Straße „An der drei Pfosten“ hin zum Wald wieder offen.

SZ-Artikel zur Schranke am Friedhofswald Siegen schlägt hohe Wellen

Der Bericht in der Siegener Zeitung zum Thema der neuen Schrankenanlagen am Friedhofswald auf der Hermelsbach hat also Wellen geschlagen. Am schnellsten reagierten die Freien Demokraten, die für die Ratssitzung am 4. November eine Anfrage zum Thema gestellt haben. Die FDP möchte wissen, ob die Verwaltung der Krönchenstadt Möglichkeiten sieht, gerade älteren und gehbehinderten Bürgern auch weiterhin zu ermöglichen, zum Friedhofswald gefahren zu werden. Die jetzige Situation dürfe aus Sicht der Liberalen nicht bedeuten, dass die älteren Bürger, die nicht mehr so mobil sind, vom Besuch des Friedhofswaldes ausgeschlossen werden.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen