SZ

Verkehrsminister gibt Rückenwind
Schneller Radweg scheitert nicht am Geld

Was für eine Art Radweg soll von Betzfdorf nach Littfeld entstehen: ein „Radschnellweg“ oder eine „Veloroute“?
2Bilder
  • Was für eine Art Radweg soll von Betzfdorf nach Littfeld entstehen: ein „Radschnellweg“ oder eine „Veloroute“?
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

ihm Weidenau. Am Geld wird die schnelle Radroute von Betzdorf nach Littfeld jedenfalls nicht scheitern. Das versicherte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst am Mittwoch den CDU-Wahlkämpfern, die ihn am Radweg hinter dem Kreisklinikum empfingen. Eine Potenzialanalyse und eine Machbarkeitsstudie hatte die CDU im Kreistag für das ambitionierte Projekt beantragt und dafür eine satte Mehrheit bekommen.
Radwege schneller planen und bauenHendrik Wüst zeigte sich angetan: „Ich brauche solche Projekte!“ Denn im vergangenen Jahr habe er dem Finanzminister Geld zurückgeben müssen, weil man mit Planung und Bau neuer Rad-Infrastruktur nicht schnell genug gewesen sei.

ihm Weidenau. Am Geld wird die schnelle Radroute von Betzdorf nach Littfeld jedenfalls nicht scheitern. Das versicherte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst am Mittwoch den CDU-Wahlkämpfern, die ihn am Radweg hinter dem Kreisklinikum empfingen. Eine Potenzialanalyse und eine Machbarkeitsstudie hatte die CDU im Kreistag für das ambitionierte Projekt beantragt und dafür eine satte Mehrheit bekommen.

Radwege schneller planen und bauen

Hendrik Wüst zeigte sich angetan: „Ich brauche solche Projekte!“ Denn im vergangenen Jahr habe er dem Finanzminister Geld zurückgeben müssen, weil man mit Planung und Bau neuer Rad-Infrastruktur nicht schnell genug gewesen sei.

"Radschnellweg" oder "Veloroute"

Ob das Projekt die Überschrift „Radschnellweg“ bekommen werde – das würde eine sechs Meter breite Trasse bedeuten – oder eine „Veloroute“ mit vier Metern Breite genüge, das müsse die Potenzialanalyse zeigen, sagte Wüst. Er jedenfalls freue sich schon auf den Spatenstich. Auch der Landesbetrieb Straßen sei begeistert von der Idee. Gerade habe man dort zehn neue Planer nur für Radwege eingestellt.

Pendler im Blick

CDU-Landratskandidat Arne Fries hatte dem Minister die Idee fürs Siegerland vorgestellt. Danach soll nicht nur eine schnelle Verbindung für Radfahrer in der Talsohle geschaffen werden, sondern gedacht ist auch an Querverbindungen in die Seitentäler einschließlich einer Achse zur Uni. In erster Linie Pendler haben die Christdemokraten dabei im Blick. Pendler wie Siegens Bürgermeister Steffen Mues, der bekannte, auch Dienstfahrten auf dem Zweirad zu absolvieren, seit er ein Gefährt mit elektrischer Unterstützung sein eigen nenne. Gerade wegen der höheren Geschwindigkeiten der E-Bikes seien sichere Routen wichtig, nickte Wüst.

Was für eine Art Radweg soll von Betzfdorf nach Littfeld entstehen: ein „Radschnellweg“ oder eine „Veloroute“?
Angetan von einer schnellen Radroute von Betzdorf bis Littfeld zeigte sich Verkehrsminister Hendrik Wüst.
Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen