SZ

Lange Flugreisen mit Maske schrecken Urlauber ab
Schön am Boden bleiben

Der Andrang an den Flughäfen hält sich weiter sehr in Grenzen. Besonders die Enge im Flugzeug und das lange Tragen der Maske lässt viele Kunden zurückschrecken.
  • Der Andrang an den Flughäfen hält sich weiter sehr in Grenzen. Besonders die Enge im Flugzeug und das lange Tragen der Maske lässt viele Kunden zurückschrecken.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Julian Kaiser (Volontär)

juka/ap Siegen/Olpe. Wer kennt es nicht: Die Vorfreude auf den anstehenden Urlaub beginnt bereits viele Wochen vor dem Antritt. Vorfreude auf unbeschwerte Tage in der Sonne, ohne lästige Gedanken an den Alltag zu Hause. Doch auch diese Leichtigkeit ist mit dem Auftreten des Coronavirus verschwunden. Beinahe täglich verändern sich die Risikogebiete, die Auflagen vor Ort sind oft vage und die Angst vor einem zweiten Lockdown oder einer Quarantäne nimmt vielen Urlaubern die Freude. Die Auswirkungen spüren auch die heimischen Reisebüros weiterhin extrem. Und das trotz oft sehr günstiger Angebote.

Connys Reise-Ecke: „Es herrscht weiter eine absolute Unsicherheit“, weiß Katja Schwarzer vom Reisebüro Connys Reise-Ecke in Geisweid.

juka/ap Siegen/Olpe. Wer kennt es nicht: Die Vorfreude auf den anstehenden Urlaub beginnt bereits viele Wochen vor dem Antritt. Vorfreude auf unbeschwerte Tage in der Sonne, ohne lästige Gedanken an den Alltag zu Hause. Doch auch diese Leichtigkeit ist mit dem Auftreten des Coronavirus verschwunden. Beinahe täglich verändern sich die Risikogebiete, die Auflagen vor Ort sind oft vage und die Angst vor einem zweiten Lockdown oder einer Quarantäne nimmt vielen Urlaubern die Freude. Die Auswirkungen spüren auch die heimischen Reisebüros weiterhin extrem. Und das trotz oft sehr günstiger Angebote.

Connys Reise-Ecke: „Es herrscht weiter eine absolute Unsicherheit“, weiß Katja Schwarzer vom Reisebüro Connys Reise-Ecke in Geisweid. In Risikogebiete gebe es überhaupt keine Buchungen, aber auch andere Ziele fänden überhaupt keinen Zuspruch. „Viele haben Angst vor dem Flug oder davor, was passiert, wenn man im Urlaub erkrankt oder es einen zweiten Lockdown gibt“, sagt Schwarzer. „Die Entspannung, die ein Urlaub bieten sollte, gibt es für viele Kunden derzeit leider einfach nicht.“

Siegerland Reisebüro: „Die Ungewissheit, wie sich die Situation entwickelt und welche Bereiche möglicherweise in ein paar Wochen zum Risikogebiet erklärt werden, sowie die Angst, nach dem Urlaub in Quarantäne zu müssen, hält viele ab“, bestätigt auch Ralf Kaiser vom Siegerland Reisebüro im Sieg-Carré. Ebenfalls problematisch würde sich für viele Kunden der Flug mit Maske darstellen. Dagegen würden Inlandsreisen, besonders mit Ferienwohnungen und Ferienhäusern, sowie eigener Anreise mit dem Pkw, weiter stark nachgefragt.

Reisebüro Harnischmacher:
„Die Buchungen ziehen leicht an, man muss aber immer schauen, welche Bereiche momentan machbar sind“, erklärt Holger Harnischmacher, Inhaber des Reisebüros Harnischmacher in Olpe. Die griechischen Inseln und die Balearen stünden derzeit hoch im Kurs, auch Inlandsreisen würden boomen. Sogar Panoramakreuzfahrten ohne zwischenzeitliche Stationen in Häfen würden mittlerweile wieder verstärkt nachgefragt. „Der größte Hemmfaktor ist aber die Unsicherheit. Dass es zum Beispiel am Zielort kurzfristig Auflagen gibt, die von der Reise abhalten“, so Harnischmacher.

Reisebüro Wittgenstein: „Es kommt vieles zusammen. Die Angst, in Quarantäne zu müssen, die vielen Menschen am Flughafen, das lange Tragen der Masken und auch die Vorgaben des Arbeitgebers“, zählt Katrin Vetter, Inhaberin des Reisebüros Wittgenstein, die Gründe für die weiter geringe Zahl an Buchungen ins Ausland auf. Trotz der Lockerungen seien die Menschen in Sachen Reisen weiter vorsichtig. Besserung ist zudem noch nicht in Sicht. „Ich glaube nicht, dass sich in den kommenden Wochen groß etwas an der Situation ändern wird.“ Immerhin: Für Inlandsreisen hat man auch in Wittgenstein einige Buchungen zu verzeichnen.

Kreuztaler Reisebüro Werner Richter: „Unsere Kunden sind sehr verhalten“, nimmt auch Eveline Uttich direkt vorweg. Es gebe nur einzelne kleine Buchungen, vom Einbruch seien aber alle Regionen und nicht nur Risikogebiete betroffen, erklärt sie weiter. „Das liegt nicht nur daran, dass viele keine Lust auf eine Maske im Flugzeug haben. Die Menschen haben vor allem Angst, nicht wieder nach Deutschland einreisen zu können und im Urlaubsland in Quarantäne zu müssen.“

TUI Reise Center Siegen: Diese Unsicherheit konnte auch Carolin Heinz den Gesichtern und Rückfragen ihrer Kunden entnehmen. Auch wenn die Buchungen seit Mitte Juni, vor allem in Regionen wie Griechenland oder Zypern, wieder leicht zugenommen hätten, sei die Angst, vor Ort in Quarantäne zu kommen, nach wie vor sehr groß. Auch das Tragen eines Mundschutzes scheint vielen Urlaubern die Reiselust zu nehmen. „Bei eigentlich beliebten Reisezielen wie Spanien konnten wir einen Buchungseinbruch verzeichnen als bekannt wurde, dass in der Öffentlichkeit eine Maske getragen werden muss. Da haben viele Touristen keine Lust drauf“, resümiert Carolin Heinz.

Reisebüro Cornelia Böhm: Diesen Eindruck kann auch Cornelia Böhm bestätigen. „Die Buchungen für Mallorca sind aufgrund steigender Infektionszahlen momentan eher verhalten“, so die Inhaberin. „Beliebt sind Ziele im nahen Umfeld, die aber den meisten viel zu teuer sind. Weiter weg für weniger Geld will dann aber auch keiner“, erklärt Böhm, die schon jetzt viele Frühherbst-Buchungen auf Wunsch ihrer Kunden auf nächstes Jahr umlegen musste. „Derzeit tendiert die Reiselust gegen Null. Ob die Urlaube in 2021 dann tatsächlich angetreten werden können, muss man einfach mal abwarten“, fasst die Expertin die derzeitige Lage zusammen.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen