Schreck am Samstagvormittag

Regionalexpress touchierte Prellbock / Fahrgäste erschraken

pebe Siegen. Ein normaler Samstagvormittag in Siegen. Um 10.42 Uhr rollt der Regionalexpress RE12662 in den Hauptbahnhof der Universitätsstadt ein. Der Zug hat Hagen um 9.17 Uhr verlassen, nun ist der Zielpunkt erreicht, Gleis 1 endet weiter hinten am Prellbock. Die Fahrgäste stehen auf, nehmen ihr Gepäck und machen sich bereit, den Zug zu verlassen. Viele wollen nach Frankfurt weiter. Die letzten Meter am Bahnsteig entlang, Gesichter gleiten vor den Fenstern vorbei, Siegen zeigt sich von seiner regnerischen Seite. Was dann geschieht, schildert Dietmar Friesleben (Dortmund): »Wir waren im ersten Waggon. Plötzlich gab es einen riesigen Knall, und die Fahrgäste wurden durcheinander gewürfelt.«

Bilanz der Schrecksekunde: Vier Reisende seien »sehr leicht verletzt« worden, sagt die Siegener Bahnpolizei auf Nachfrage der SZ. Stimmt so nicht, sagt hingegen Manfred Ziegerath, Pressesprecher der Bahn in NRW, der den Vorgang bestätigte. Es habe »nicht einen einzigen Verletzten« gegeben. Niemand habe ambulant versorgt werden müssen, und alle Fahrgäste hätten ihre Reise fortgesetzt.

Die Ursache für den Schrecken in der Vormittagsstunde: Der Triebwagen des Regionalexpress hat den Prellbock am Ende der Gleise gerammt. Nicht schnell, denn der Zug hatte bereits auf Schrittgeschwindigkeit abgebremst, als er in den Bahnhof einfuhr. Aber zum kräftigen Erschrecken hat es gereicht.

Am Triebwagen, so Ziegerath weiter, sei kein großer Schaden entstanden, lediglich die Kupplung sei beschädigt worden. Der Zug habe aber seine Rückfahrt, wenn auch mit einer Verspätung von 22 Minuten, wieder antreten können. Ziegerath: »So etwas geschieht ganz selten.« Die Ursachen müssten noch genau untersucht werden. Der Pressesprecher weiter: »Zum Glück ist nichts geschehen, aber nichtsdestotrotz darf das nicht passieren.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen