Schreiben über Johann Moritz

Literaturwettbewerb »Liebe Orte« widmet sich dem Fürsten

maha Siegen. Er schenkte den Siegenern ihr goldenes Wahrzeichen, das Krönchen. Er entwarf die Pläne für das Untere Schloss. In Brasilien wirkte er viele Jahre als Gouverneur der Niederlande. Heute sind seine Gebeine in der Fürstengruft zu Siegen beigesetzt: Der Mann, von dem hier die Rede ist, ist niemand Geringeres als Johann Moritz, Reichsfürst von Nassau-Siegen (1604 bis 1679).

Am 17. Juni 2004 jährt sich der Geburtstag des blaublütigen Siegeners, genannt der »Brasilianer«, bereits zum 400. Mal. Für die Stadt Siegen Anlass genug, den runden Geburtstag ausgiebig im Rahmen unterschiedlichster Veranstaltungen zu feiern.

Auch die Volkshochschule (VHS) der Krönchenstadt will bei den Feierlichkeiten nicht Abseits stehen und veranstaltet passend zum Jubiläumsjahr ihren ersten Literaturwettberb. Unter dem Motto »Liebe Orte« sind alle (Hobby)Autoren in den nächsten vier Monaten aufgerufen, sich literarisch mit dem Reichsfürsten auseinanderzusetzen. Die Aufgabe: »Wie würde Johann Moritz reagieren, wenn er nach Jahren der Abwesenheit wieder in seine Heimatstadt zurückkehren würde?«

»Es geht nicht um eine exakte Darstellung des 17. Jahrhunderts«, erläutert Initiatorin Claude Pruvot-Büttner von der VHS Siegen das Thema des Wettbewerbes, »sondern um eine imaginäre Vorstellung dieser Zeit, die in den literarischen Werken mit der Gegenwart konfrontiert wird. Wenn Johann Moritz, der zeitlebens Junggeselle blieb, sich beispielsweise verlieben würde, könnte sich daraus eine pikante Geschichte entwickeln«.

Dabei soll, so Pruvot-Büttner weiter, das Thema lediglich als Inspirationshilfe verstanden werden. »Wir haben es bewusst offen gehalten. Außer der Hauptfigur und dem Handlungsort haben die Literaten keinerlei Vorgaben. Schließlich sollen weder die Kreativität noch die Fantasie eingeschränkt werden.« Als Lohn für die kreativen Mühen winken den Gewinnern Geldpreise in Höhe von insgesamt 3000 Euro. Schirmherr des ersten Literaturwettbewerbs in Siegen ist Bürgermeister Ulf Stötzel.

Neben der literarischen Würdigung des adeligen Jubilars soll der Wettbewerb außerdem die literarische Betätigung im Siegerland nachhaltig fördern und den Schriftstellern eine neue Plattform zum Gedankenaustausch bieten. Darüber hinaus können die Autoren ihren Bekanntheitsgrad durch eine Platzierung im Wettbewerb steigern. Pruvot-Büttner: »Die Literatur muss einen festen Platz in der kulturellen Landschaft einnehmen. Optimal wäre es, wenn der Literaturwettbewerb – ähnlich wie der Rubenspreis – zu einer festen Institution in der Stadt Siegen würde.«

Unterstützt wird Claude Pruvot-Büttner durch den Siegener Schriftsteller Crauss, der ihr auch in der Jury tatkräftig zur Seite stehen wird. Crauss: »In weiten Teilen des Siegerlandes und teils auch in der Stadt Siegen selbst spielt die Literatur leider eine eher untergeordnete Rolle. Dies soll sich durch diesen Wettbewerb ändern.«

Einsendeschluss für die literarischen Werke ist der 29. Februar 2004. Eine unabhängige Jury bewertet anschließend die Beiträge und vergibt die Preise. Nach Möglichkeit sollen die besten Einsendungen in einem gemeinsamen Buch veröffentlicht werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt bei Claude Pruvot-Büttner, Telefon (0271) 2328814.

Neben vielen Einsendungen hoffen die Veranstalter auch auf weitere Sponsoren. VHS-Leiter Fritz Hiller: »Bislang konnten wir erst rund 50 Prozent der Kosten durch Sponsorengelder abdecken.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen