Schüler ließen Talenten freien Lauf

Projektwoche an der Birlenbacher Schule / Schulalltag einmal ausgeblendet

sz Birlenbach. Der normale Schulbetrieb der Birlenbacher Schule wurde in den vergangenen Tagen für eine Projektwoche eingestellt. Sogar die Pausenglocke verstummte. Bei einem Tag der offenen Tür präsentierten gestern die 180 Grundschüler ihren Familien in kleinen Ausstellungen oder Shows, was sie außerhalb von Schulfächern wie Mathe oder Deutsch gelernt haben.

Alle drei Jahre findet die Projektwoche statt, erzählte Schulleiter Otto Flick. Jedes der Kinder konnte sich im Vorfeld für eines von 18 Projekten anmelden, wobei auch Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen gemeinsam in eine Gruppe gekommen sind. Jeder Lehrer habe ein Projekt geleitet, so Flick weiter, teilweise hatten sich aber auch Externe für die Projektwoche zur Verfügung gestellt.

In den vergangenen Tagen haben die Kinder musikalische, sportliche oder künstlerische Erfahrungen gemacht, konnten die freie Natur erleben oder beispielsweise etwas über die Feuerwehr lernen. So erfuhren einige Schüler etwas über das Leben in Afrika und versuchten in einer afrikanischen Trommel-Show, den dortigen Lebensstil einzufangen.

Etwas wilder ging es in der Piraten-Gruppe zu: Einige Kinder hatten sich verkleidet und in den vergangenen Tagen Piraten gespielt, aber auch etwas darüber gehört, wie vor vielen Jahren die echten Seeräuber gelebt haben. Passend zur WM hat sich eine Gruppe mit dem Thema Fußball beschäftigt und Fußball-Lieder gesungen. Als Höhepunkt hatten die Schüler bei einem Fußballturnier der Grundschulen teilgenommen, wo sich das Birlenbacher Team über den ersten Platz freuen konnte.

Eine »Schulmilch-Info-Box« gastierte gestern ebenfalls an der Birlenbacher Schule. Bei dieser Aktion sollten Schüler etwas über gesunde Ernährung erfahren und konnten beim »Schulmilch-Kisten-Klettern« einen bis zu sechs Meter hohen Kistenturm erklimmen.

Flick zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Projektwoche. Es habe bei der Planung der einzelnen Projekte keine Probleme gegeben und die Kinder seien »begeistert« von den Aktionen gewesen. Seine Kollegin Bärbel Borsutzky fügte im SZ-Gespräch hinzu, an den Projekttagen hätten die Schüler einmal die Chance gehabt »zu zeigen, was sie sonst nicht zeigen können«. Manchmal könne man sogar neue Talente entdecken.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen