SZ-Plus

Bürgerhaus Seelbach
Seelbacher haben viele Ideen für neue Nutzung

Das Obergeschoss des Seelbacher Bürgerhauses wird derzeit überhaupt nicht mehr genutzt. Damit soll aber bald Schluss sein.
2Bilder
  • Das Obergeschoss des Seelbacher Bürgerhauses wird derzeit überhaupt nicht mehr genutzt. Damit soll aber bald Schluss sein.
  • Foto: juka
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

juka Seelbach. Das Bürgerhaus in Seelbach soll schon bald in neuem Glanz erstrahlen. Als „Wahrzeichen und Identifikationsort“, bezeichnet Siegens Bürgermeister Steffen Mues das Gebäude, das Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde und jahrelang als Dorfschule, später auch als Stadtteilbücherei und seit 1981 als Bürgerhaus dient. Allerdings nagt der Zahn der Zeit auch an den Mauern und Wänden des beliebten Treffpunkts der Seelbacher.
Teilweise unter DenkmalschutzBesonders im oberen Bereich des teilweise unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes muss sich einiges tun. Das bereits seit längerer Zeit leer stehende Obergeschoss braucht eine umfassende Sanierung, aber auch im unteren Bereich wird sich vieles ändern, um eine buntere und breitere Nutzung in der Zukunft zu garantieren.

juka Seelbach. Das Bürgerhaus in Seelbach soll schon bald in neuem Glanz erstrahlen. Als „Wahrzeichen und Identifikationsort“, bezeichnet Siegens Bürgermeister Steffen Mues das Gebäude, das Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde und jahrelang als Dorfschule, später auch als Stadtteilbücherei und seit 1981 als Bürgerhaus dient. Allerdings nagt der Zahn der Zeit auch an den Mauern und Wänden des beliebten Treffpunkts der Seelbacher.

Teilweise unter Denkmalschutz

Besonders im oberen Bereich des teilweise unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes muss sich einiges tun. Das bereits seit längerer Zeit leer stehende Obergeschoss braucht eine umfassende Sanierung, aber auch im unteren Bereich wird sich vieles ändern, um eine buntere und breitere Nutzung in der Zukunft zu garantieren. Zudem werden auch die Außenfassade und die Fenster des Bauwerkes erneuert und das Dach restauriert.

Bürger werden einbezogen

Maßgeblich mit ins Boot geholt werden sollen bei der Entscheidung über die Sanierungsmaßnahmen auch die Bürger selbst. Im kompletten Juli hatten Interessierte daher die Möglichkeit, über eine Online-Befragung auf der Homepage oder mit einem Fragebogen ihre individuellen Ideen einzureichen und dabei mitzuhelfen, das Bürgerhaus für noch mehr Seelbacher interessant und attraktiv zu gestalten.

Tag der offenen Tür Bürgerhaus Seelbach

Und wie gut dieses Angebot von den Bürgern angenommen wurde, zeigte sich bei dem Tag der offenen Tür am Mittwoch. An einzelnen Stationen wurden jeweils, aufgeteilt nach den Kernthemen „Gemeinschaft und Treffpunkt“, „Spiel, Sport und Bewegung“, „Kultur und Brauchtum“, „Bildung und Weiterbildung“, „Kunst, Kreatives und Handwerk“ sowie „Versorgung und Verpflegung“ die Ideen präsentiert. „Die Frage war natürlich auch ein bisschen, ob die Seelbacher dieses Haus überhaupt nutzen wollen. Und die Antwort ist klar ausgefallen“, freut sich Christine Loth, Inhaberin von „Loth Städtebau + Stadtplanung“, über die rege Teilnahme.

Großer Wunsch: Dorfkneipe

Besonders hoch im Kurs bei den Befragten stehen dabei Spieletreffs, die Einrichtung einer Dorfkneipe, Sport- und Tanzkurse, eine Heimatstube, Computer- und Handwerkskurse sowie ein Mittagstisch und eine Seniorenbetreuung. „Wir müssen jetzt schauen, wie wir die einzelnen Räume optimal nutzen können“, erklärt Loth. Auch Träger und Vereine, die beispielsweise Kurse anbieten könnten, müssten gesucht und angesprochen werden. Ein zentrales Anliegen sei es aber auch, das Haus wieder für alle Altersklassen interessant zu machen.

Konzept bis Ende des Jahres

Im nächsten Schritt werden die Ideen gesichtet und bis zum Ende des Jahres ein Nutzungskonzept erstellt, das dann an die Stadt Siegen übergeben wird. Damit in das traditionsreiche Gebäude bald wieder richtig Leben einkehrt, stehen die Ideen und Wünsche der Bürger dabei auch weiterhin an erster Stelle.

Das Obergeschoss des Seelbacher Bürgerhauses wird derzeit überhaupt nicht mehr genutzt. Damit soll aber bald Schluss sein.
Die vielen Ideen der Bürger werden gesammelt und zu einem Nutzungskonzept gebündelt, damit neues Leben in den Bau kommt.
Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen