SEK griff in Siegen zu

Wegen eines Mannes, der ein Messer gezogen hat, muss an der Friedrich-Friesen-Straße das SEK anrücken. Foto: kalle
2Bilder
  • Wegen eines Mannes, der ein Messer gezogen hat, muss an der Friedrich-Friesen-Straße das SEK anrücken. Foto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ch/kalle - Großeinsatz der Polizei unterhalb des Gasometers in Siegen: Weil er am Dienstagvormittag der Vollstreckung eines Strafbefehls entgehen wollte, hat Björn S. in Siegen Polizisten bedroht. Dabei zog der 22-Jährige in der Wohnung des Mehrfamilienhauses Nr. 44 an der Friedrich-Friesen-Straße Messer. Die Lage eskalierte, die Polizeibeamten zogen sich zurück.

Straße komplett abgeriegelt

Die komplette Straße am Fuße des Heidenbergs wurde am Mittag abgeriegelt. Verstärkung in Form mehrerer Streifenwagen-Besatzungen eilte herbei. Der junge Mann zeigte sich immer wieder schimpfend und mit Drohgebärden am Fenster der Wohnung im zweiten Stockwerk. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) drang am Nachmittag in die Wohnung ein und nahm den 22-Jährigen fest. Das Ende eines dramatischen Verlaufs, der mit einer Bagatelle begann.

Bei der Polizei kein Unbekannter

Denn Björn S. ist bei der Siegener Polizei beileibe kein Unbekannter; er ist in der Vergangenheit mit verschiedenen Delikten auffällig geworden. Die Polizei hatte ihn diesmal aufgesucht, um ihn vor die Wahl zu stellen: entweder eine Geldstrafe wegen eines Vergehens zu entrichten oder aber 90 Tage in Haft abzusitzen. Die Entscheidung ist dem Siegener nun abgenommen worden ...
Wegen eines Mannes, der ein Messer gezogen hat, muss an der Friedrich-Friesen-Straße das SEK anrücken. Foto: kalle
Das SEK konnte den jungen Mann festnehmen. Die Polizeibeamten brachten ihn in Gewahrsam. Foto: kalle
Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen