Selbständiges Unternehmen unter einem großen Dach

Creditreform Siegen – bewährter Dienstleister mit stetem Wachstum / Schwesterfirma in Gotha

Siegen. »Wirtschaftsauskünfte - Inkasso - Marketing" - das Tätigkeitsfeld der Creditreform Siegen KG läßt sich aus dem modernen Geschäftsleben nur schwer wegdenken. Unter einer gemeinsamen Dachorganisation, die ihren Sitz in Neuss hat, sind die einzelnen Unternehmen wirtschaftlich selbständig. Klaus-Peter Hain, Komplementär der Creditreform Siegen KG, hat nach der Wiedervereinigung zusätzlich die Creditreform Gotha KG aufgebaut. Das wachsende Geschäft bietet in Siegen mittlerweile 30 Menschen einen soliden Dienstleistungs-Arbeitsplatz, und in Gotha beschäftigt Hain schon 22 Menschen. Soeben ist man an dem thüringischen Standort in ein schmuckes eigenes Gebäude eingezogen (vgl. Foto (60 kByte)). Die Ursprünge von Creditreform gehen auf das Jahr 1879 zurück, das Siegener Unternehmen wurde 1886 gegründet. Die Vorfahren des heutigen Firmenchefs Klaus-Peter Hain haben es 1926 übernommen. Inzwischen gehören 1800 Firmen, Freiberufler, auch Kommunen und andere dem Siegener »Verein Creditreform" an, dessen Mitglieder schnelle Wirtschaftsinformationen, Inkasso- und Marketingdienste abrufen können.

Viele Informationen laufen zusammen

Zwischen Wissen an der Sieg im Westen sowie Schmallenberg und Biedenkopf im Osten ist Creditreform für die Region und nicht nur für sie ein Know-how-Träger der besonderen Art. Zunächst einmal überschaut man selber direkt den eigenen Sprengel mit dem Siegerland als dem Kerngebiet. Firmenbezogene Daten, Schuldnerlisten usw., kurz alles, was für das Wirtschaftsleben bedeutsam ist, speichert man in der Datenbank, auf die die gesamte Creditreform-Organisation Zugriff hat, sofern jeweils ein »berechtigtes Interesse" nachgewiesen wird. Manfred Schneider, Prokurist von Creditreform Siegen, demonstriert mit Laptop (Programm: Windows 95) und Handy, daß man auch entsprechende Informationen aus allen anderen Creditreform-Regionen und obendrein aus aller Welt abrufen kann. Wer also eine Erkundigung über die Bonität eines Geschäftspartners einholen möchte, braucht keine Agenturen irgendwo am Sitz dieses Kunden herauszusuchen, über die er wiederum zu wenig weiß. Gerade dank der flächendeckenden Organisation in ganz Deutschland und der entsprechenden vertraglichen Verbindungen mit Datenbanken bzw. Datenbanksystemen anderer Länder entsteht wie aus einem Puzzle ein permanent verbessertes Gesamtbild, aus dem sich die erwünschten Informationen in aller Regel leicht einholen lassen.

»Telefoninkasso" geht vor

Sehr sinnvoll ist dabei natürlich die Verbindung mit den Geschäftszweig Inkasso, weil – so Firmenchef Hain und Prokurist Schneider – bei Creditreform üblicherweise schon die nötigen Vorinformationen vorhanden sind. Im übrigen betreibt man diese Inkassotätigkeit ganz bewußt kostensparend und setzt deshalb in zunehmendem Maße zunächst einmal auf ein »Telefoninkasso", d.h. mit dem säumigen Schuldner wird ein Telefonkontakt aufgenommen und dabei im Gespräch geklärt, ob oder in welchen Schritten er denn seinen Verbindlichkeiten nachkommen kann. Die Erwirkung »vollstreckbarer Titel" mit Hilfe der Justiz wird möglichst vermieden. Läßt sich bei einem Schuldner nichts mehr holen, ist das Kostenrisiko für die Mitglieder, die ansonsten einen Jahresbeitrag zahlen, begrenzt. Im Konkursfall des Schuldners kommt lediglich eine »Auslagenpauschale" auf sie zu. Über das Inkassogeschäft, das versteht sich von selber, fließen natürlich ständig neue Informationen zurück, die in der Datenbank gespeichert werden.

Qualifizierte Adressen fürs Marketing

Auch der Geschäftsbereich »Marketing" hängt mit dem Basisgeschäft unmittelbar zusammen: Creditreform kann aus seiner Datenbank qualifizierte Adressen zusammenstellen, die interessierten Unternehmen gezielte Akquisitionen usw. ermöglichen. Natürlich wird dabei auch die Bonität der jeweiligen Adressaten berücksichtigt, wie der Firmenchef darlegt. Für ein Unternehmen wie Creditreform spielt im übrigen bei allen Aktivitäten der Datenschutz eine beträchtliche Rolle. Die gesammelten Daten dürfen sich laut Datenschutzgesetz nur auf wirtschaftliche Aspekte beziehen. Feststellungen über private Dinge – z. B. über Krankheiten usw. - dürfen keinesfalls gespeichert werden und sind deshalb auch nicht zu bekommen, wie Klaus-Peter Hain auf Nachfrage betont.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen