SZ-Plus

Initiative "Seebrücke": Es geht um die Aufnahme von 50 aus Seenot geretteten Flüchtlingen
Siegen ein „sicherer Hafen“

mir Siegen. Das Debattenklima in der Siegener Politik wird zunehmend bissig, in knapp einem Jahr wird gewählt. Und das, obwohl sich der Rat der Stadt mit breiter Mehrheit (vier Nein-Stimmen, zwei Enthaltungen) zum „sicheren Hafen“ für 50 aus Seenot gerettete Flüchtlinge erklärt hat. 90 weitere Kommunen haben das bereits getan und den übergeordneten Behörden eben diese Bereitschaft erklärt.
In diesem Jahr 682 Tote im Mittelmeer bis Mitte JuliDabei schien ein Konsens für den Grünen-Antrag greifbar nahe. CDU, SPD, UWG und Linke lagen argumentativ dicht beisammen. Bis Mitte Juli seien allein dieses Jahr 682 Menschen bei ihrer Flucht übers Mittelmeer ums Leben gekommen, dabei würden die Seenotretter zusehends kriminalisiert, legte Michael Groß (Grüne) dar.

SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen