SZ

Umfassendes Unterbringungskonzept fehlt
Siegen mangelt es an Notquartieren

Das Hotel Acon in Weidenau ist eine der Adressen, auf die die Stadt Siegen für Wohnungsnotfälle zurückgreifen kann.
  • Das Hotel Acon in Weidenau ist eine der Adressen, auf die die Stadt Siegen für Wohnungsnotfälle zurückgreifen kann.
  • Foto: Jan Schäfer/Archiv
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

mir Siegen. Wohnungsnotfälle, gibt es die überhaupt in Siegen, der grünen Großstadt mit dem Anspruch, eine Universitätsstadt sein zu wollen? Ja, und wie. Allein 2020 sind der Fachstelle für Wohnungsnotfälle bei der Stadt Siegen 145 Räumungsklagen als Fälle bekannt geworden. 52 Notunterkünfte sind nicht viel, wohl aber 164 Hotelunterbringungen. Ja, die Übernachtungen summieren sich auf fast 30 000. Keine Touristen – alles Notfälle.

In der Tat, aufgrund dieser Datenlage sollte sich die Stadt Siegen um ein umfassendes Unterbringungskonzept bemühen. Geeignete Kapazitäten müssen erst noch gefunden, erworben und ertüchtigt werden, heißt es dazu in einem Papier an die Politik.

mir Siegen. Wohnungsnotfälle, gibt es die überhaupt in Siegen, der grünen Großstadt mit dem Anspruch, eine Universitätsstadt sein zu wollen? Ja, und wie. Allein 2020 sind der Fachstelle für Wohnungsnotfälle bei der Stadt Siegen 145 Räumungsklagen als Fälle bekannt geworden. 52 Notunterkünfte sind nicht viel, wohl aber 164 Hotelunterbringungen. Ja, die Übernachtungen summieren sich auf fast 30 000. Keine Touristen – alles Notfälle.

In der Tat, aufgrund dieser Datenlage sollte sich die Stadt Siegen um ein umfassendes Unterbringungskonzept bemühen. Geeignete Kapazitäten müssen erst noch gefunden, erworben und ertüchtigt werden, heißt es dazu in einem Papier an die Politik.

Kritik von den Grünen

Kein Wunder, dass die Grünen-Fraktion prompt zur bisher letzten Sitzung des Sozialausschusses Kritik vorgebracht hat: „Ich muss ganz klar sagen, was hier bisher vorgelegt wurde, ist nicht ausreichend für ein wachsendes Problem“, sprach Lisa Bleckmann Klartext. „Wir brauchen ein richtiges Konzept, zumal die Systemsprenger das Problem noch verstärken.“

Sozialdezernent André Schmidt war nicht gerade begeistert, „das verwundert mich schon“. Notunterkünfte seien sehr wohl vorhanden, vier Adressen nannte er. Auch für Wohnungsnotfälle kann sich die Stadt Siegen auf dem freien Markt bedienen und Zimmer anmieten, etwa im Hotel Acon in Weidenau, dem Hof Obere Hengsbach oder dem Rosenhof am Fischbacherberg. Plus drei, vier andere Adressen.

Kein Standort für Wohncontainer

Schmidt: „Darüber hinaus gibt es Leute, die lassen sich nicht in einem Hotelzimmer oder einer Mietwohnung unterbringen, die können dort nicht leben.“ Systemsprenger werden die genannt, zumeist psychisch auffällige Menschen, die zu Vandalismus neigen. Container werden zur Unterbringung gebraucht. Mit rustikalem Interieur, alles muss unkaputtbar sein. Aber wo sollen solche Container aufgestellt werden? Wer duldet die in seiner Nachbarschaft? Schmidt versprach: „Es gibt noch keine Standorte für Container, auch wenn in der Öffentlichkeit schon welche genannt worden sind.“

Der Siegener Sozialdezernent mahnte an, man möge sein Team und ihn doch bitte erst einmal an den Start gehen lassen und nicht gleich einen Controllingbericht einfordern. „Alles ist erst mitten in der Entstehung begriffen“, so Schmidt. „Wir sind zusammen mit der KEG dabei, ein größeres Objekt zu erwerben.“ Das höre sich bei den Grünen so an, als ob er und sein Team konzeptlos arbeiteten. Die Politik müsse sich keine Sorgen machen.

Tat sie aber. Svenja König (Grüne) monierte, es sei nicht erkennbar anhand des Berichts, wo denn die Schwachstellen in Siegen seien. Marburg und andere Städte seien da viel weiter. Horst Löwenberg (Paritätische) unterstützte die Position, auch Siegen müsse wie andere Städte „vertiefend hinschauen“. Mehr und mehr Menschen mit psychischen Auffälligkeiten müssten versorgt werden, und die Betreuer hätten viel zu viele Fälle auf einmal in Arbeit.

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen