„Siegen“ zu Gast in Texas

sz - Nach wie vor in der transkontinentalen Luftfahrt unterwegs ist der Airbus A330-300 mit dem Namen „Siegen“. Ihm wurde jetzt sogar die besondere Ehre zuteil, den Jungfernflug auf einer neuen Lufthansa-Verbindung zu absolvieren. Am 3. Mai nämlich startete die Kranich-Airline ihren neuen Nonstop-Service zwischen Frankfurt und Austin. Der Premierenflug mit der Flugnummer LH 468 kam am Austin Bergstrom Airport mit zwei großen texanischen „Lone-Star-State“–Flaggen an, die aus den Cockpitfenstern der „Siegen“ wehten. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen