Siegener Stellwerk außen vor

 Blick ins Siegener Stellwerk: Die Gleispläne des Siegener Bahnhofs und der angrenzenden Streckenabschnitte sind hier schematisch auf „Stelltischen“ abgebildet. Archivfoto: ch  Elektronische Stellwerke, bei denen Signale und Weichen mit Computertechnik per Mausklick gestellt werden, sind seit 1988 im Einsatz. Fahrdienstleiter können hier größere regionale Bereiche steuern und überwachen. Foto: Bahn
  • Blick ins Siegener Stellwerk: Die Gleispläne des Siegener Bahnhofs und der angrenzenden Streckenabschnitte sind hier schematisch auf „Stelltischen“ abgebildet. Archivfoto: ch Elektronische Stellwerke, bei denen Signale und Weichen mit Computertechnik per Mausklick gestellt werden, sind seit 1988 im Einsatz. Fahrdienstleiter können hier größere regionale Bereiche steuern und überwachen. Foto: Bahn
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ch/sz - Die Bahn stellt die Weichen: Wenige Tage nach dem Stellwerksbrand in Mühlheim an der Ruhr verkündete der Konzern am Donnerstag ein umfangreiches Investitionsprogramm für das Land. Immerhin 660 Mill. Euro sollen bis zum Jahr 2020 in neue Stellwerktechnik investiert und ein Teil der 199 NRW-Betriebsstellen elektronisch umgerüstet werden. Das Stellwerk des Siegener Hauptbahnhofs allerdings bleibt außen vor – die Betriebsstelle mit ihrer Technik aus dem Jahr 1984 gilt aus Sicht der Bahn durchaus noch „als modernes Gleisbildstellwerk“, das „relativ jung“ sei und dazu „zuverlässig“ seinen Dienst versehe, so ein Bahnsprecher.

Das Unternehmen erklärte, dass das vorhandene Schienennetz insgesamt saniert und die Leistung und Effizienz durch digitale Leit- und Sicherungstechnik gesteigert werden solle. Das Ziel: Die Wirtschaftlichkeit der Betriebsführung soll deutlich verbessert werden, heißt es. Die Modernisierung soll also auch Rationalisierungseffekte bringen, die Umstellung von mechanischen auf elektrische Stellwerke hat vor Jahrzehnten zum Beispiel dabei geholfen, Arbeitsplätze wegfallen lassen zu können.

In den nächsten fünf Jahren investiert die Bahn in Sachen elektronischer Stellwerkstechnik 577 Mill. Euro ins sogenannte Fern- und Ballungsnetz und noch einmal 83 Mill. Euro. in die Regionalnetze. Davon profitiert die heimische Region nur marginal: Nachdem das Stellwerk in Finnentrop seit 2001 in verschiedenen Bauabschnitten und das Stellwerk in Kreuztal auf den neuesten Stand der Technik gebracht worden sind, wird derzeit nur in Erndtebrück ein elektronisches Stellwerk realisiert. Es soll im Jahr 2017 in Betrieb genommen werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen