SZ

Planungen laufen auf Hochtouren
Siegener Tafel will neues Verteilzentrum errichten

Bei der Siegener Tafel  wird sich einiges ändern. Unter der HTS in Weidenau soll ein neues Verteilzentrum mit zwei Tiefkühlcontainern entstehen, in denen 46 Europaletten gelagert werden können.
  • Bei der Siegener Tafel wird sich einiges ändern. Unter der HTS in Weidenau soll ein neues Verteilzentrum mit zwei Tiefkühlcontainern entstehen, in denen 46 Europaletten gelagert werden können.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

sz/ch Siegen. Wenn alles glatt läuft, dann könnte es bereits in einem Monat losgehen: Die Siegener Tafel möchte ein neues Verteilzentrum für Lebensmittel in Weidenau errichten.
Die gemeinsamen Planungen mit dem Landesverband der NRW-Tafeln laufen auf Hochtouren, wie Tim Müller, Sprecher der Siegener Tafel, gegenüber der SZ erklärt hat. Dazu sollen auf dem Areal unter der Hüttentalstraße zwei großformatige Tiefkühlcontainer angeschafft und aufgestellt werden, in denen bis zu 46 Europaletten gelagert werden können. Auch Tafeln in der Nachbarschaft sollen sich hier künftig die zwischengelagerten Lebensmittel in dem neuen Zentrum abholen können.
Umschlag soll noch vor dem Jahreswechsel startenDessen Aufbau auf dem jetzigen Parkplatz der Einrichtung soll im November beginnen.

sz/ch Siegen. Wenn alles glatt läuft, dann könnte es bereits in einem Monat losgehen: Die Siegener Tafel möchte ein neues Verteilzentrum für Lebensmittel in Weidenau errichten.
Die gemeinsamen Planungen mit dem Landesverband der NRW-Tafeln laufen auf Hochtouren, wie Tim Müller, Sprecher der Siegener Tafel, gegenüber der SZ erklärt hat. Dazu sollen auf dem Areal unter der Hüttentalstraße zwei großformatige Tiefkühlcontainer angeschafft und aufgestellt werden, in denen bis zu 46 Europaletten gelagert werden können. Auch Tafeln in der Nachbarschaft sollen sich hier künftig die zwischengelagerten Lebensmittel in dem neuen Zentrum abholen können.

Umschlag soll noch vor dem Jahreswechsel starten

Dessen Aufbau auf dem jetzigen Parkplatz der Einrichtung soll im November beginnen. Noch vor dem Jahreswechsel soll der Umschlag starten. „Wir haben den Bauantrag bei der Bauaufsicht der Stadt Siegen eingereicht und hoffen auf ein positives Ergebnis, damit wir schnell mit einer besseren Versorgung unserer Gäste und der Klienten der umliegenden Tafeln beginnen können“, so die Vorsitzende der Siegener Tafel, Roswitha Junak-Mößner. Derzeit betreuen 130 Tafelmitarbeiter, davon 125 Ehrenamtler, Hunderte von Tafelkunden, die immer dienstags und donnerstags versorgt werden.
Bisher hat die hiesige Tafel ihre Lebensmittel aus dem Verteilzentrum in Dortmund bekommen. Allerdings konnte das Pendeln aus dem Ruhrgebiet wegen der großen Entfernung keine Dauerlösung sein.
Zugleich gibt es seit längerem Überlegungen seitens des Landesverbandes, wie man die Logistik im ländlichen Bereich stärken könne. Der Vorsitzende der NRW-Tafeln, Wolfgang Weilerswist, hatte die Idee einer Grundfinanzierung. „Nicht nur die dicht besiedelten Gebiete des Ruhrgebietes sollen von Großspenden profitieren, sondern auch ländliche Regionen wie das Sieger- und Sauerland. Für sechs umliegende Tafeln in Nordrhein-Westfalen und drei benachbarte Tafeln aus Rheinland-Pfalz schaffen wir die Möglichkeit, Lebensmittel aus Weidenau zu erhalten.” Zum ersten Mal werde der Versuch einer länderübergreifenden Zusammenarbeit gestartet.

Finanzierung durch Fördergelder

Finanziert wird das Zentrum durch Fördergelder des Landes Nordrhein-Westfalen. Es geht um die Kühlcontainer, wie man sie aus der Frachtlogistik kennt, aber auch um Gabelstapler inklusive Schulung, Ameise und Arbeitskleidung. Das genaue Investitionsvolumen vermochte Tafel-Sprecher Müller der SZ noch nicht zu beziffern, „wir sammeln noch alle Daten”.

Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen