»Singet dem Herrn ein neues Lied«

Eröffnungskonzert Siegener Mozart-Festival

Weidenau. Am Samstag, 28. Oktober, findet um 20 Uhr in der Haardter Kirche in Weidenau das Eröffnungskonzert zum Siegener Mozart-Festival statt. Zu hören sind Mozarts Große messe in C-Moll, KV 427 sowie Bachs Motette BWV 225 »Singet dem Herrn ein neues Lied«. Es musizieren Sabine Szameit (Sopran), Alison Browner (Mezzo-Sopran), Nikolaus Borchert (Tenor), Achim Rück (Bass), das Collegium vocale, der Bach-Chor und das Bach-Orchester Siegen unter der Leitung von Ulrich Stötzel.

Mozart begegnet Bach in Leipzig – so geschehen im Jahre 1789. Und er hat seine erste Begegnung mit einem Vokalwerk des in Kennerkreisen insbesondere wegen seiner Klavierwerke hochgeschätzten Johann Sebastian Bach. Mozart studiert die Partitur der doppelchörigen Motette »Singet dem Herrn«, und die Thomaner unter der Leitung des Thomaskantors Johann Friedrich Doles musizieren sogar für ihn diesen Gipfelpunkt der Gattung Motette. Mozart reagiert begeistert – »Musik, von der sich was lernen lässt!«

In seiner Großen Messe KV 427 führt Mozart eine grandiose musikalische Auseinandersetzung: Zeigen die kunstvollen – teils doppelchörig vertonten – Chorsätze einen Tonkünstler in der Nachfolge Bachs, so zeugen die Arien von dem herausragenden Opern-Komponisten. Mozarts größtes geistliches Werk blieb ein Torso: Die Kirchenmusik-Reformen Kaiser Josephs II. ließen keinerlei Aufführungsmöglichkeiten für eine solche Messe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen