Skelett-Fund nicht ausgeschlossen

 In knapp 1,50 Meter Tiefe sind die Archäologen auf locker angehäuftes Felsgestein gestoßen, dessen Umrisse auf Gräber schließen lassen. Foto: Michael Roth  Die Karte aus dem Jahr 1905 zeigt das Obere Schloss, den „Hasengarten“ und weiter südlich eine Zone, die mit „Alter Friedhof“ beschrieben ist.
  • In knapp 1,50 Meter Tiefe sind die Archäologen auf locker angehäuftes Felsgestein gestoßen, dessen Umrisse auf Gräber schließen lassen. Foto: Michael Roth Die Karte aus dem Jahr 1905 zeigt das Obere Schloss, den „Hasengarten“ und weiter südlich eine Zone, die mit „Alter Friedhof“ beschrieben ist.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mir - Der alte, ehrwürdige Schlosspark mit Krebs und Musikpavillon bekommt Zuwachs, das ist bekannt. Das frühere Jugendherbergsgelände bietet dazu jede Menge Möglichkeiten. Die wuchtigen Laubbäume bleiben zumeist stehen, ein paar Riesen mussten weichen. Dazwischen haben Grabungsexperten mit dem Buddeln begonnen, die Olper LWL-Außenstelle für Archäologie führt Regie bei diesen Voruntersuchungen.

Am Dienstag gaben die Verantwortlichen vor Ort Auskunft: Stadtbaurat Henrik Schumann, Dr. Eva Cichy (Archäologin/wissenschaftliche Referentin) und Grabungsleiter Thies Evers (Firma Eggestein). An sechs Stellen auf dem leicht abschüssigen Gelände hat die Fachfirma am Montag mit den Schürfungen begonnen. Gleich zum Start gab es die ersten Treffer: Ein Pfeifenstiel und Scherben von Schüsseln oder Vasen kamen ans Tageslicht.

Thies Evers hat schon etliche Ausgrarungen mitgemacht. „Dort vorne das lockere Gestein deckt ein Grab ab, 50 Zentimeter weiter ist die zweite Grabstätte.“ Dem Laien würde das kaum auffallen, dem Experten ist das sofort ins Auge gefallen. Allein an dieser Schürfstelle hat Evers sechs, sieben Punkte markiert, die von Bedeutung sind. Skelette oder Knochenreste haben er und seine Leute noch nicht gefunden. Ausgeschlossen ist das nicht. 

Mehr zu den Ausgrabungen und möglichen Funden lesen Sie im E-Paper, das Sie auch 14 Tage kostenlos testen können.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen