SZ

Unverfälschtes Badevergnügen
So ist die Qualität der heimischen Gewässer

Das sind Bilder, die man wieder herbei gesehnt hat: Ausgelassenes Badevergnügen bei hoher Wasserqualität.
3Bilder
  • Das sind Bilder, die man wieder herbei gesehnt hat: Ausgelassenes Badevergnügen bei hoher Wasserqualität.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Marc Thomas

goeb/yve Siegen/Olpe/Altenkirchen. Ganz entspannt zurücklehnen in den Liegestuhl können sich Erholungssuchende und Ausflügler unserer Region, wenn sie ihre Lieblingsbadestelle angesteuert haben. Fast alle natürlichen bzw. natürlich gespeisten Gewässer im Sieger- und Sauerland sowie im Westerwald entsprechen der Badewasser-Qualität „ausgezeichnet“. Das unterstreicht einmal mehr der Bericht, den die Europäische Umweltagentur EEA (Kopenhagen) am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt hat.

Regionaler Spitzen

goeb/yve Siegen/Olpe/Altenkirchen. Ganz entspannt zurücklehnen in den Liegestuhl können sich Erholungssuchende und Ausflügler unserer Region, wenn sie ihre Lieblingsbadestelle angesteuert haben. Fast alle natürlichen bzw. natürlich gespeisten Gewässer im Sieger- und Sauerland sowie im Westerwald entsprechen der Badewasser-Qualität „ausgezeichnet“. Das unterstreicht einmal mehr der Bericht, den die Europäische Umweltagentur EEA (Kopenhagen) am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt hat.

Regionaler Spitzenreiter ist wieder einmal der Biggesee mit zahlreichen untersuchten Badestellen sowie die angrenzende Listertalsperre. Bis die begehrten Plätze wie der Sonderner Kopf geöffnet werden dürfen, muss die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Olpe stabil unter 50 liegen. In Kürze dürfte das der Fall sein. Dennoch genossen am Dienstag viele Einheimische und Touristen das kühle Nass außerhalb der Badestellen für eine Abkühlung oder Freizeitspaß. Diana Görgen aus dem Hunsrück reiste mit Familie und Freunden nach Olpe, „um einen Tag Urlaub am Wasser zu genießen“. „Es ist einfach fantastisch“, schwärmt sie und hält das Gesicht in die Sonne, während die Kinder die bunten Boote als Sprungbrett nutzen.

"Das zeichnet unsere Heimat aus."
Hannah Krämer
mit Hündin Thala an der Lister

Die Freunde Leon, Paul und Joel traf die SZ an der Listertalsperre. Dort sind sie Stammgäste, und das liege auch an der überaus guten Wasserqualität.

Gesamtanteil an mangelbehafteten Badegewässern geht seit Jahren zurück

Weil die Städte und Gemeinden nach wie vor viel Geld in ihre Klärwerke stecken und die Reinhaltungsvorschriften kontinuierlich strenger werden, spiegeln sich diese Anstrengungen auch in der Güte der Badegewässer in Deutschland wider. Der Gesamtanteil an mangelbehafteten Badegewässern geht seit Jahren zurück: 2020 machten sie noch einen Anteil von 1,3 Prozent aus, verglichen mit 2 Prozent 2013. In Deutschland lag dieser Anteil diesmal bei 0,5 Prozent, bilanziert die EEA.

Das sind Bilder, die man wieder herbei gesehnt hat: Ausgelassenes Badevergnügen bei hoher Wasserqualität.
  • Das sind Bilder, die man wieder herbei gesehnt hat: Ausgelassenes Badevergnügen bei hoher Wasserqualität.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Marc Thomas

89,9 Prozent aller im Jahr 2020 analysierten deutschen Seen, Flüsse und Küstengewässer weisen ausgezeichnete Wasserqualität auf. Diese Werte seien zwar etwas niedriger als im Vorjahresbericht.

Deutschland bei Wasserqualität im oberen Mittelfeld

Das liege unter anderem daran, dass mehr Stellen als üblich wegen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie in der Badesaison 2020 nicht angemessen analysiert und somit klassifiziert werden konnten. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland bei der Wasserqualität weiter im oberen Mittelfeld.

Alle heimischen Badegewässer, die Messpunkte der EEA aufweisen, erhielten für 2020 wieder die Bewertung „ausgezeichnet“. Einzig die Krombachtalsperre verschlechterte sich (in Teilen) von „ausgezeichnet“ (2010 bis 2016) auf „gut“ (2017 bis 2020). Wegen der große Hitzewellen in den vergangenen Jahren trat dort regelmäßig eine Blaualgenblüte ab Juni auf. Ein Badeverbot besteht deshalb aber nicht.

„Das zeichnet unsere Heimat aus“, freut sich die 19-Jährige Hannah Krämer aus Neuenkleusheim, die am Dienstag ihre Mittagspause mit ihrer Hündin Thala in Kalberschnacke an der Listertalsperre verbrachte.
  • „Das zeichnet unsere Heimat aus“, freut sich die 19-Jährige Hannah Krämer aus Neuenkleusheim, die am Dienstag ihre Mittagspause mit ihrer Hündin Thala in Kalberschnacke an der Listertalsperre verbrachte.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Marc Thomas

Genau inspiziert worden sind am Biggesee die Badestellen Kessenhammer, Sonderner Kopf, Sondern Surf-Club, Schnüttgenhof sowie Waldenburger Bucht. Auch die drei Badestellen der Listertalsperre, Camping Windebruch, DLRG und Rengerberg, weisen durchgängig seit dem Jahr 2010 ausgezeichnete Wasserqualität auf. „Das zeichnet unsere Heimat aus“, freut sich die 19-Jährige Hannah Krämer aus Neuenkleusheim, die am Dienstag ihre Mittagspause mit ihrer Hündin Thala in Kalberschnacke an der Listertalsperre verbrachte.

Umweltexperten schauen auf Belastung der Gewässer mit Fäkalbakterien

Diese Güte wie an Bigge und Lister haben im weiteren Umkreis auch die Badestellen Sorpesee, das kleine Naturfreibad Schinderweiher in Niederschelderhütte sowie der Heisterberger Weiher im Westerwald, ebenso das Freibad Bruch an der Aggertalsperre, der dortige Campingplatz Lantenbach sowie der Stauweiher Ewersbach im hessischen Dietzhölztal. Nicht erfasst werden naturgemäß reine Trinkwassertalsperren, die Badebetrieb ausdrücklich verbieten.

Die in Kopenhagen ansässige EEA hat für den jährlich erscheinenden Bericht Daten aus der Badesaison 2020 zu 22 276 Gewässern analysiert, die sich in den EU-Mitgliedstaaten einschließlich Großbritannien sowie in Albanien und der Schweiz befinden. Die Umweltexperten schauten dabei auf die Belastung der Gewässer mit Fäkalbakterien, die beim Menschen zu Krankheiten führen können, nämlich intestinale Enterokokken und Escherichia coli.

Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen