Sommer klanglich herbeigesehnt

Musikalischer Abend im Lichthof des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums war ein Erfolg

vg Weidenau. Wie zaubert man die Klänge bekannter klassischer Musikstücke, Filmmusiken, Pop-Hits und eine Metal-Ballade in die Innenräume einer Schule? Auf diese Frage wussten jetzt die Schüler und Lehrer des Weidenauer Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums eine Antwort. Zu ihrem traditionellen »Sommerkonzert« hatten sie in den Lichthof der Schule geladen, und zahlreiche Musikbegeisterte waren gekommen.

Eine feierliche Eröffnung des Abends gelang dem Bläserkreis der Schule mit Traugott Fünfgelds »Concerto« nach Antonio Vivaldi. Einmal spielerisch leicht, dann wieder ruhiger, aber nicht minder melodisch, schließlich aufgeweckt und kraftvoll, spielten die Blechbläser mit dem »Allegro«, der »Aria« und dem »Rondo« auf. Eine musikalische Einstimmung auf den Sommer wagte schließlich das Nachwuchsorchester des Fürst-Johann-Moritz-Gymnasiums unter Leitung von Dr. Arno Semrau mit der instrumentalen Interpretation des 70er-Jahre-Hits »The Sound of Silence«. Mozarts vergnügliches »Rondo alla turca« schloss sich kühn und beschwingt an.

Freudig und ausgelassen erklangen schließlich die Stimmen des Jugendchors unter der Leitung von Dr. Helga Nünninghoff, denn sie wollten mit den Titeln »I will follow him« und »Hail Holy Queen« aus dem Film »Sister Act« mit zwei besonders stimmungsvollen musikalischen Leckerbissen ihr Publikum überraschen. Die Überraschung gelang. Der Funke der Begeisterung war schnell übergesprungen. Und auch der Mut der Schülerinnen Christiane Schütt (Gesang) und Elisabeth Kempf (Klavier), die anspruchsvolle Ballade »My heart will go on« aus dem Film »Titanic« zur Aufführung zu bringen, wurde vom Publikum mit Applaus belohnt.

Süß und spielerisch schlossen sich die zarten Stimmen der Holzblasinstrumente an, als die »Flötengruppe« unter der Leitung von Anne Weber und Elisabeth Champollion mit »Canzon La Binama« von Giovanni Dominico Taeggio und dem »Patter Song« aufspielten. Dann brachten die Mitglieder des Schulchors und des Vokalpraktischen Kurses der Jahrgangsstufe 13 unter der Leitung von Dr. Helga Nünninghoff die Stimmung zum Überschäumen. Mit den Spirituals »Children of Eden« und »He’s changing my life« sorgten sie für die vorläufigen Höhepunkte des musikalischen Abends. Und auch Johannes Brahms »Waldesnacht« und »Brauner Bursche führt zum Tanze« fand in männ-lichen und weiblichen Stimmen eine gekonnte Verlebendigung.

Nach der Pause überzeugten schließlich einige Schülerinnen und Schüler mit solistischem Können und wurden dabei vom Schulorchester unter der Leitung von Karl Otto Bäumer und Dr. Arno Semrau begleitet. Dabei gelangen Vivaldis »Concerto Grosso op. 3, Nr. 11 mit Daniel Dangendorf (Violine), Regina Fröhlich (Violine) und Christiane Siebel (Violoncello) oder Stamitz’ »Concerto Nr. 1 in G für Viloncello und Orchester« mit Christiane Siebel (Violoncello) zum eingängigen Vortrag. Auch der Bläserkreis machte mit Stücken wie »El Choclo« und »La Cucaracha« noch einmal von sich hören.

Der musikalische Abend endete schließlich mit einer besonderen Überraschung, als die Schüler Markus Otterbach (Gesang und E-Gitarre), Klaus Hentschel (E-Gitarre), Mathias Klinkert (E-Bass) und Tobias Sasse (Schlagzeug) gemeinsam mit dem Schulorchester die Ballade »Nothing else matters« der Gruppe Metallica zum Vortrag brachten. Das Publikum war sichtlich begeistert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen