Sonderforschung verlängert

Prof. Tristan Thielmann und sein Hochschulteam nehmen künftig vor allem die Datenpraktiken ins Visier. Foto: Archiv
  • Prof. Tristan Thielmann und sein Hochschulteam nehmen künftig vor allem die Datenpraktiken ins Visier. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Redaktion Siegen

sz Siegen/Weidenau. Großer Erfolg für die Wissenschaftler am Sonderforschungsbereich (SFB) „Medien der Kooperation“ der Universität Siegen: Der 2016 etablierte Bereich wird in den kommenden dreieinhalb Jahren weiter gefördert. Das hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) am Freitag bekannt gegeben. Insgesamt werden bis Ende 2023 weitere 10 Mill. Euro für die Forschungsarbeit an der Hochschule bewilligt. An dem Sonderforschungsbereich sind mehr als 60 Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen der Uni beteiligt. Sie erforschen in 14 verschiedenen Teilprojekten die digitalen Medienpraktiken des 21. Jahrhunderts.

„Wir freuen uns riesig über die Zusage. Sie ist einerseits eine tolle Bestätigung unserer bisherigen Arbeit im Bereich der digitalen Grundlagenforschung. Gleichzeitig ermöglicht uns die Verlängerung, die spannenden Teilprojekte und Fragestellungen des Sonderforschungsbereichs nun in die nächste Phase zu führen“, so SFB-Sprecher Prof. Dr. Tristan Thielmann. Im Sonderforschungsbereich arbeiten Forscher aus vier verschiedenen Fakultäten interdisziplinär zusammen: Geistes-, Kultur-, Sozial- und Ingenieurwissenschaftler sowie Wissenschaftler aus der Sozioinformatik. Sie haben es sich zum gemeinsamen Ziel gesetzt, eine „Diagnose“ unserer digitalen Gesellschaft zu erstellen. Im Fokus der zweiten Förderphase soll die Rolle von Daten und Datenpraktiken stehen: Neuere sensorgestützte oder autonom agierende Medien wie beispielsweise Smartphone-Apps erheben und berechnen eigenständig Daten, die in den Apps, auf Plattformen oder in Clouds gespeichert werden. Ob als Familienfotos auf dem Smartphone, Patientendaten im Krankenhaus oder Social Media Likes – Daten müssten daher selbst als fortwährende Ergebnisse und gleichzeitig auch als Kooperationsbedingungen des digitalen Medienzeitalters verstanden werden.

„So kommen wir nicht umhin, uns intensiv den Datenpraktiken zu widmen, um die digitalen Praktiken wirklich erfassen zu können. Ich bin froh, dass wir durch die Verlängerung nun auch die Möglichkeit dazu bekommen“, erklärte Thielmann.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen