Sonderschule in Finanznot

Politiker informierten sich in der Johanna-Ruß-Schule

sz Siegen. Zu einem Informationsgespräch und einer anschließenden »Monatsfeier« mit Darbietungen der Klassen wurden heimische Politiker in die heilpädagogische Waldorf-Sonderschule eingeladen.

Die vom Land geforderte Eigenleistung von 13 Prozent für Ersatzschulen in freier Trägerschaft bringt, laut Verein zur Förderung der Waldorfschule für Erziehungshilfe, besonders die Waldorf-Sonderschulen in große Finanznot. Im Gespräch mit den Politikern wurde deutlich, dass andere Ersatz-Sonderschulen die Eigenleistung nicht selbst aufbringen müssten, da diese entweder durch öffentliche Gelder, z.B. durch die Kreise, durch Landschaftsverbände oder, wie die Bekenntnisschulen, über Kirchensteuern finanziert würden. Dies sei unter dem Blickpunkt der Gerechtigkeit unter den Schulen nicht fair. Nordrhein-Westfalen sei zudem das einzige Bundesland, das 13 Prozent Eigenleistung auch von den Sonderschulen in freier Trägerschaft verlange.

Mit politischen Aktionen und verstärkter Öffentlichkeitsarbeit wollen Eltern und Lehrer versuchen, bei der für 2005 geplanten Neufassung des Ersatzschulfinanzgesetzes eine deutliche Verringerung der Eigenleistung für Ersatz-Sonderschulen in freier Trägerschaft zu erreichen. Am Beispiel des Haushaltes 2002 der Johanna-Ruß-Schule zeige sich, dass durch die Elternbeiträge nur 60 Prozent der geforderten 13-prozentigen Eigenleistung abgedeckt werden könnten. Durch Spendensammeln, Basare oder Schulfeste helfen Eltern und Lehrer kräftig mit, die Deckungslücke zu verkleinern, aber trotz des großen Engagements könne kein Ausgleich geschaffen werden.

Umgerechnet auf die Schülerzahlen müssten die Eltern pro Kind und Jahr 1950 e zahlen, tatsächlich könnten die Eltern der behinderten Kinder aber nur knapp 1000 e aufbringen. Trotzdem will die Johanna-Ruß-Schule auch weiterhin daran festhalten, alle Kinder mit Behinderungen aufzunehmen, unabhängig davon, ob die Eltern die erforderliche »Mindesteinlage« mitbringen könnten, denn die Schule werde gebraucht.

Gegründet wurde sie 1995 vom Verein zur Förderung der Waldorfschule für Erziehungshilfe, einem Zusammenschluss von Eltern und Freunden behinderter Kinder und Jugendlicher. In kleinen Klassen werden geistig behinderte, lernbehinderte und verhaltensauffällige Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Grundlage hierfür sind die Waldorfpädagogik und der entsprechende Lehrplan, abgestimmt auf die beeinträchtigten Kinder. Im Moment befindet sich die mit acht Klassen und 72 Kindern ausgestattete Schule noch im Aufbau. Zwölf Klassen sollen es einmal werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen