Sonne und gute Laune

Handwerkliches stand zum Verkauf und fand viele Abnehmer.  Foto: bald

bald Eiserfeld. Ihr zwölftes Sommerfest feierten jetzt Beschäftigte, Mitarbeiter und Ehrenamtliche der AWo-Werkstatt in Eiserfeld. Gemeinsam mit Freunden, Verwandten und vielen Besuchern wurde der Festplatz im Eiserfelder IHW-Park zur „Festmeile“ umgestaltet. Attraktionen für die ganze Familie standen auf dem Programm. Zum Bogenschießen „für jeden, aber bitte nur in eine Richtung“ lud der Bogensportclub Siegen. Rollenrutsche, Torwandgolfen und Hüpfburg fehlten ebenso wenig wie ein Bühnenprogramm, bei dem unter anderem die italienische Folkloregruppe „Stelle Chiare“, die AWo-Tanzgruppe der Siegener Werkstätten und der Gospelchor „Reach out“ für Stimmung sorgten. Auch das Wetter spielte fast den ganzen Nachmittag über mit.

„Im Berufsleben zu stehen ist mehr als eine Beschäftigungstherapie. Es bedeutet gesellschaftliche Teilhabe und ist gut für das Selbstwertgefühl“, betonte der Schirmherr des Festes, Bürgermeister Steffen Mues, die Wichtigkeit der AWo als Arbeitgeber für behinderte Menschen. Das Menschen mit körperlichem beziehungsweise geistigem Handicap in den Werkstätten qualitativ hochwertige und gefragte Produkte herstellen, wurde auch auf dem Sommerfest deutlich. Klaus Droste, Leiter der Eiserfelder Werkstatt, freute sich aber nicht nur über die gute Stimmung beim Sommerfest. Just am Festtag nämlich kam die lang erwartete Bewilligung der öffentlichen Mittel für eine neue Werkstatt. Diese soll ab 2010 auf dem Heidenberg entstehen und 160 Arbeitsplätze bieten – darunter 20 für Schwerstmehrfachbehinderte.

„Die Räume im IHW-Park waren ohnehin ein Provisorium,“ erläuterte Klaus Droste, „denn sie liegen im Obergeschoss und sind deshalb umständlich.“ Im Jahr 2011 soll die neue Werkstatt dann bezugsfertig sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen