Spahn verlangt die Abschaffung der Rente mit 63

Berlin (dpa) - Die künftige Regierungskoalition muss aus Sicht der Grünen entschieden gegen Armut im Alter vorgehen. «Für mich ist das Entscheidende, dass wir keine Altersarmut mehr haben», sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt im ARD-«Morgenmagazin» kurz vor der nächsten Jamaika-Sondierungsrunde.

«Dafür ist aus meiner Sicht die Mütterrente nicht das richtige Instrument.» Besser wäre eine «Garantierente», sagte die Grünen-Politikerin. «Wer lange gearbeitet hat, soll eben definitiv mehr haben als die Grundsicherung.» Verbesserungen bei der Mütterrente sind vor allem ein Ziel der CSU.

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn verlangte in der «Rheinischen Post» die Abschaffung der Rente mit 63 für langjährige Beschäftigte. «Die Rente mit 63 für langjährig Versicherte wird vor allem von männlichen Facharbeitern genutzt, die wir eigentlich noch brauchen.» Die frühere Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wies den Vorstoß zurück. «Das zeigt, wie die CDU heute tickt. Da ist mehr soziale Kälte als soziale Verantwortung zu spüren», sagte die SPD-Politikerin dem SWR.

Der Sozialverband VdK sieht vor allem in der Rentenpolitik Handlungsbedarf. Seine Präsidentin Ulrike Mascher forderte unter anderem die vollständige Angleichung der Mütterrente sowie eine Stabilisierung des Rentenniveaus und dessen Anhebung auf 50 Prozent. «Dazu müssen die Kürzungsfaktoren wegfallen, damit Renten und Löhne wieder parallel steigen.»

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.