Spieler Iaia und Wolff suspendiert

Kein Bock auf die Nr. 2 im Tor: Manuel Wolff. Foto: kalle
3Bilder

null

geo - Auf einer Pressekonferenz erläuterte Siegens Trainer Andrzej Rudy am heutigen Freitagmittag seinen Entschluss, der auch vom Sportlichen Leiter Lutz Lindemann getragen wird. Offenbar kamen beide Spieler mit ihrer Rolle als Ersatzspieler nicht zurecht. Vor allem der im Sommer zu den Siegenern gestoßene Torhüter Manuel Wolff habe sich mit der Rolle als Nr. 2 hinter Pero Miletic nicht abfinden wollen. Das Fass zum Überlaufen brachte nach SZ-Informationen offenbar die Weigerung der Spieler, in der 2. Mannschaft zu spielen (Landesliga).

Ein "kleiner Vorfall" am Morgen

Rudy zur SZ: "Manuel Wolff ist sicher kein Typ, um dauerhaft eine Nr. 2 zu sein. Dann muss man auch konsequent sein und sich dieser Situation stellen. Bei meiner Entscheidung schaue ich allein auf den Verein und die Mannschaft." Bei dem kahlköpfigen Sizilianer, der am letzten Sonntag für zumindest sechs Minuten zu seiner Premiere in der NRW-Liga kam, habe es eine Summe von Kleinigkeiten gegeben, mit denen er, Rudy, nicht zufrieden sei. Ein "kleiner Vorfall" am Morgen habe dann auch hier das Fass zum Überlaufen gebracht.

Trainingslager in Belek

Am Rande der Pressekonferenz teilte Lutz Lindemann mit, dass der Verein ein einwöchiges Trainingslager Mitte Januar im türkischen Belek plane. Die Kosten sollen von externen Gönnern aufgebracht werden. Lindemann fliegt am Montag an die türkische Mittelmeerküste, um alle Einzelheiten festzuzurren und wird am Mittwoch in Siegen zurückerwartet. Lindemann: "Die Trainingsbedingungen hier in Siegen waren im letzten Jahr so katastrophal, dass wir etwas tun mussten." Der Spielplan der NRW-Liga sieht vor der Rückrunden-Fortsetzung Anfang Februar noch einen Nachholspieltag am 30. Januar vor.

null

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.