Sportfreunde Siegen 2. demütigt TSV Weißtal

sz - Wer hätte das vor dem Derby gedacht? Die "Reserve" der Sportfreunde Siegen fegte den desolat auftretenden TSV Weißtal mit sage und schreibe 8:1 (5:0) vom Kunstrasenplatz des Leimbach-Stadions. Während die Sportfreunde phasenweise wie im Rausch spielten, präsentierten sich die Schützlinge von TSV-Trainer Lars Toborg in einer miserablen Verfassung. Keine Leidenschaft, keine Laufbereitschaft, kein Siegeswillen - kurzum: es fehlte beim TSV an allen Ecken und Enden. Diese (Fehl-)Einstellung bestraften die Sportfreunde gnadenlos. Sven Michel eröffnete mit einem Doppelschlag (12./17.) den Torreigen. Paul Gomer (32./45., Foulelfmeter) sowie erneut Sven Michel schraubten das Resultat bis zur Pause auf 5:0 in die Höhe. Danach erhöhte Christian Salzmann auf 6:0 (58.), dem Benjamin Thorbeck noch einen Doppelpack folgen ließ (67./78.). Den Ehrentreffer für Weißtal markierte Bayram Basyigit (83.).

Rot-Weiß Hünsborn feiert Schützenfest

Ebenfalls ein Schützenfest feierte Rot-Weiß Hünsborn, das weiterhin die Nummer 1 unter den heimischen Landesliga-Teams ist. Die Elf von Trainer Andreas Wieczorek errang einen 5:0 (0:0)-Heimtriumph über den VfL Schwerte. In der 51. Minute brach Crasten Afflerbach den Bann und lochte zum 1:0 ein. Danach brachen bei den Gästen alle Dämme. Mike Brado mit einem lupenreinen Hattrick (65., 67., 80., Foulelfmeter) sowie Jan-Peter Stein (89.) sorgten für den Hünsborner 5:0-Erfolg.

Einen klaren Heimsieg feierte auch Germania Salchendorf. Die Johannländer bezwangen den TuS Plettenberg mit 6:2 (1:0). Sascha Krüger (42., Foulelfmeter), René Röthig (49.), Manuel Schäfer (60.), Hendryk Berg (78./81.) und Tim Schilk (86.) trafen für die Germanen ins "Schwarze". Die "Buden" für Plettenberg markierten Güzelcümbüs (57.) und Zekovic (72.).

Dank eines furiosen Schlussspurts und glänzender Moral erreichte der SV Rothemühle noch ein 3:3 (1:1) beim Kiersper SC. Die Wendschen lagen bis zur 84. Minute noch mit 1:3 im Hintertreffen, doch durch Tore von Christian Runkel (84.) und Roman Schulzki (90.) kam der SVR noch zu einem 3:3. Zuvor hatten Tuz (29.), Kochta (49.) sowie Eraslan (50.) für Kierspe und Runkel (1.) für Rothemühle getroffen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.