Feuerwehr rettet Gleitschirmflieger (Update)
Sportler stürzt am Niederlaaspher Entenberg ab

Kurz nach 13 Uhr   eilte  der Löschzug 1 der Bad Laaspher Feuerwehr  zum  Einsatz:  Aufgrund eines Flugfehlers war ein Paragliderpilot in die Bäume im oberen Teil des
Entenbergs in Bad Laasphe geraten.
  • Kurz nach 13 Uhr eilte der Löschzug 1 der Bad Laaspher Feuerwehr zum Einsatz: Aufgrund eines Flugfehlers war ein Paragliderpilot in die Bäume im oberen Teil des
    Entenbergs in Bad Laasphe geraten.
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

vö/sz  Niederlaasphe. Kniffliger Rettungseinsatz am Entenberg in Niederlaasphe: Feuerwehrkräfte, Rettungsdienst und Polizei retteten am Samstagnachmittag  einen abgestürzten Gleitschirmflieger aus einem Baum.  Aufgrund eines Flugfehlers war der Paragliderpilot  dort unfreiwillig "gelandet". Da er sich selbst nicht aus seiner Notlage in ca.  4 Meter  Höhe befreien konnte, rief der unverletzte Mann den Notruf. Die Einsatzstelle befand sich in schlecht zugänglichem Gelände,  und so mussten die Einsatzkräfte einen  Teil des Weges mit Leitern und weiterer Ausrüstung zu Fuß zurücklegen. Letztlich konnte der Pilot  sicher zurück auf den Boden gebracht werden. Im Einsatz befanden  sich neben der Feuerwehr Bad Laasphe auch ein Rettungswagen, der Rettungshubschrauber und die Polizei. Wie es zu dem Unglück gekommen sei, wisse man noch nicht - möglicherweise habe der Flieger keine gute Thermik mehr gehabt und die Landung nicht mehr selbst steuern können, hieß es am Nachmittag vor Ort.  Der Entenberg ist die Heimat der Drachen- und Gleitschirmflieger Bad Laasphe und gilt in der Szene als beliebtes Anlaufziel. Die Hobbysportler verfügen durch die Bank über eine langjährige Flugerfahrung.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen