Sprachpaten helfen den Mitschülern

 Zu den Schülerpaten gehört Szymon Popiela (hinten). Der 14-Jährige aus Erndtebrück ist selbst vor zehn Jahren von Polen nach Deutschland gezogen. Als er die deutsche Sprache lernen musste, konnte er noch nicht auf solche Computer-Lernprogramme bauen. Foto: Björn Weyand
  • Zu den Schülerpaten gehört Szymon Popiela (hinten). Der 14-Jährige aus Erndtebrück ist selbst vor zehn Jahren von Polen nach Deutschland gezogen. Als er die deutsche Sprache lernen musste, konnte er noch nicht auf solche Computer-Lernprogramme bauen. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Eigentlich hätten Lena Petersen und Johanna Scheffler am Montagmittag eine Freistunde gehabt. Sie hätten Zeit gehabt, miteinander zu quatschen, zu chillen oder ihre eigenen Hausaufgaben zu erledigen. Doch die beiden 16-jährigen Mädchen aus Erndtebrück engagieren sich lieber dafür, ihren neuen Mitschülern beim Lernen der deutschen Sprache zu helfen. An der Realschule in Erndtebrück gibt es derzeit acht Seiteneinsteiger, wie Flüchtlingskinder im offiziellen Sprachgebrauch bezeichnet werden. Ihnen stehen zwölf bis 15 Mitschüler zur Seite, die sie beim Lernen der Sprache unterstützen. Freiwillig – neben dem normalen Unterricht. „Es ist selbstverständlich zu helfen“, sagte Johanna Scheffler.

Zu diesen Sprachpaten gehört mittlerweile auch Musaab Al-Shaban, der 17-Jährige ist schon seit einem Jahr in Deutschland – und es ist beeindruckend, wie gut er schon die Sprache beherrscht. So gut, dass der junge Syrer nun selbst seinen jüngeren Landsleuten helfen will. „Ich wollte etwas zurückgeben“, erklärte Musaab. So hilft er nun anderen beim Spracherwerb. Nebenbei will er in diesem Schuljahr seinen Abschluss an der Realschule schaffen, obwohl er inzwischen nach Geisweid umgezogen ist. Jeden Morgen nimmt er dafür eine 50-minütige Fahrt nach Wittgenstein auf sich und nachmittags wieder zurück in umgekehrter Richtung. Doch mit dem Abschlusszeugnis an der Realschule will sich der 17-Jährige nicht zufrieden geben – er möchte gerne auf ein Gymnasium wechseln, wie der Zehntklässler verriet.

Alle acht Seiteneinsteiger erhalten täglich eine Deutsch-Stunde extra mit einem der Schülerpaten, hinzu kommt noch eine weitere Stunde, die sie am PC verbringen, um mit einem Sprachprogramm weiter zu lernen. Zu dem Zweck hat die Realschule zwei Computer-Arbeitsplätze eingerichtet, außerdem sollen auch noch einige Tablets angeschafft werden, die dann im normalen Unterricht zum Einsatz kommen. Die Seiteneinsteiger werden in den Regelklassen beschult. Das habe den Vorteil, berichtete Darjana Sorg, dass die Kinder und Jugendlichen schneller integriert würden. Zumal der Kontakt untereinander, auch die Hilfe beim Lernen der Sprache, auch den Horizont der deutschen Schüler erweitert.

Die schnelle Integration ist unerlässlich – und Vorschrift. Die Schulen sind angehalten, dass die Kinder und Jugendlichen nach einem halben Jahr schon das Alltagsdeutsch beherrschen. Und nach zwei Jahren sollen sie soweit sein, dass sie am normalen Unterricht teilnehmen und auch einen Schulabschluss machen können. Umso besser, dass sie an der Realschule so viel Unterstützung bekommen. Sowohl von den Lehrern und von den Schülern als auch von Mitgliedern der Bürgerinitiative Flüchtlingshilfe, die ja auch mit der Realschule zusammenarbeitet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.