Stadt: „Katzenklo“-Haus steht vor der Sanierung

juli Siegen. Das leerstehende Haus an der Siegbergstraße, das die Nachbarn als Zumutung empfinden, weil es ihrer Ansicht nach daraus extrem nach Katzenurin stinkt (die Siegener Zeitung berichtete am Mittwoch), hat laut Stadt Siegen gute Chancen, verkauft, saniert und wieder als Wohnhaus genutzt zu werden. Siegens Stadtbaurat Michael Stojan sagte, es gebe einen Interessenten. Das Thema werde im Wirtschaftsförderungsausschuss besprochen. Ursprünglich sollte das Haus abgerissen werden.

Dieses Schicksal droht dem direkt gegenüberliegenden Haus, das ebenfalls leersteht, sowie den darunter befindlichen Garagen. Wegen einer fehlenden Entscheidung über die Garagen, die teilweise noch genutzt würden, habe der Abriss sich bislang verzögert, so Stojan. Diese Maßnahmen erhöhten die Chancen, den Siegberghang aufzuwerten, was die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Bürgern plant (siehe extra Bericht auf dieser Seite).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.